Zur Startseite

Wandern im Spessart-Mainland

Sein Waldreichtum macht den Spessart nicht nur zu einem Paradies für Spechte. Die Waldinsel im Mainviereck ist zugleich eine sprudelnde Quelle der Sagen, Geschichten und Fabeln. Während Räuberbanden und finstere Gesellen im Wald ohne Anfang und Ende leichtes Spiel mit arglosen Kaufleuten und Reisenden hatten, wird über die Geschichte von Schneewittchen, den sieben Zwergen und der bösen Stiefmutter noch immer fabuliert. Sei`s drum, märchenhaft schön, sagenhaft groß und umwerfend erlebnisreich ist er eben, der Wander-Spessart.

Zwei prämierte Qualitätswanderwege durchziehen das Spessart-Mainland. Von Fürsten, Fuhrleuten und Pilgern erzählt der Spessartweg 1 von Aschaffenburg über Lohr nach Gemünden. Über Berg und Tal zum Main ist das Motto des Spessartweg 2 von Heigenbrücken im Hochspessart über Mespelbrunn mit seinem verwunschen schönem Wasserschloss aus dem 15. Jh. hinunter nach Stadtprozelten. Jeweils um die 60 km Länge haben die beiden Wege. Beide haben bereits mehrfach das Zertifikat „Qualitätsweg Wanderbares Deutschland“ des deutschen Wanderverbands erhalten. Ein Gütesiegel, das die Erfüllung der hohen Anforderungen an Wegeformat, Wegeführung, Orientierungssicherheit, Erlebnispotential und Naturnähe attestiert.

Seit Sommer 2012 gibt es im Spessart-Mainland ein weiteres Highlight für Wanderer: Mit dem 80 km lange Premiumwanderweg "Spessartbogen" lädt nun auch der nördliche Spessart zum Naturgenuss von höchster Qualität ein.

Doch das Spessart-Mainland hat noch andere berühmte Wege: Die historische Birkenhainer Straße und der Eselsweg sind die traditionsreichen Wanderwege des Spessart. Während der 111 km lange Eselsweg den hessischen Spessart in Schlüchtern mit dem bayerischen Spessart bei Miltenberg am Main von Nord nach Süd verbindet, schlägt die 71 km lange Birkenhainer Straße eine West-Ostverbindung zwischen Hanau und Gemünden. Der Fränkische Rotwein Wanderweg zwischen Großostheim und Bürgstadt verbindet den Wander- mit dem kulinarischen Genuss. Auf ca. 70 Kilometern läuft man meist durch die Weinberge, teilweise in Terrassensteillagen mit einem traumhaften Blick über das Maintal – eine Einkehr in der Häckerwirtschaft oder auf einem Weinfest darf da natürlich nicht fehlen.

Für spannende Tagestouren empfehlen sich die Kulturwege des Archäologischen Spessart-Projektes. Die über 90 Europäischen Kulturwege verbinden in einzigartiger Weise das Naturerlebnis Wandern mit der Vermittlung der kulturellen Besonderheiten des Spessart-Mainlands. Sie werden gemeinsam mit den Menschen vor Ort erarbeitet und jeder Kulturweg hat einen besonderen Schwerpunkt. Dadurch wird die Vielfalt der Kulturlandschaft Spessart deutlich – und jeder Weg hat seinen eigenen Charakter. So erschließt sich mit jedem Kulturweg ein Stück Geschichte einer Landschaft: von Vulkanausbrüchen vor Jahrmillionen bis hin zum Bau der Autobahn A3.

Weitere Informationen:

Tourismusverband Spessart-Mainland
Bayernstraße 18
63739 Aschaffenburg
Telefon: +49 (0)6021 394 271
Telefax: +49 (0)6021/394 258
E-Mail: info@spessart-mainland.de
Homepage: http://www.spessart-mainland.de


Wandern im Spessart-Mainland image.enlarge
Wandern im Spessart-Mainland © Tourismusverband Spessart-Mainland

Spessart-Mainland »

Das Wirtshaus kann warten...

Radler in Gemünden am Main