Wanderweg zur Reschbachklause

- Mauth -
Wanderweg zur Reschbachklause im Herbst
Wanderweg zur Reschbachklause im Herbst, © Nationalpark Bayerischer Wald
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause, © Nationalpark Bayerischer Wald
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause, © Nationalpark Bayerischer Wald
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause, © Nationalpark Bayerischer Wald
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause, © Nationalpark Bayerischer Wald
Wanderweg zur Reschbachklause im Herbst
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause

Auf den Spuren der Holztrift taucht man auf diesem etwa 2,5 km langen Rundweg im Reschbachtal in die vielfältige Natur des Nationalparks Bayerischer Wald ein. Ausgangspunkt ist der Parkplatz Schwellgraben, von dem aus man zunächst einem schmalen Weg Richtung Reschbach folgt. Eine Holzbohlenbrücke führt schließlich auf die andere Seite des Baches, dem man dann bis zur Reschbachklause sanft bergauf folgt. Dort angekommen, lädt am Ufer der Klause eine Bank zu einer Rast ein. Über einen Radweg mit wassergebundener Wegedecke gelangt man zurück zum Ausgangspunkt.

Zwischen 9 – 17 Uhr kann der Parkplatz nur durch den Igelbus des ÖPNVs angefahren werden. Zum Umsteigen wird der Parkplatz Wistlberg empfohlen.

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Start ist die Igelbus-Haltestelle „Schwellgraben“ (Buchwaldstraße) bzw. der Parkplatz „Schwellgraben“. Der Parkplatz kann nur vor 9:00 Uhr morgens und nach 17:00 Uhr abends angefahren werden.
  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • In 5 m Entfernung befindet sich die Igel-Bushaltestelle „Schwellgraben“
  • Der Wanderweg hat eine Gesamtlänge von 2,5 km.
  • Es handelt sich um einen Rundweg.
  • Der Wanderweg ist stufenlos zugänglich.
  • Der Wanderweg hat eine Stufe mit eine Höhe von 20 cm.
  • Der Wanderweg ist
    mindestens 90 cm breit
    und überwiegend nicht leicht begeh- und befahrbar
    und hat eine maximale Längsneigung von bis zu 10 % auf einer Länge von 50 m.
  • Es sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Abschüssige Stellen auf dem Weg sind nicht gesichert (z.B. mit Handläufen).
  • Der Wanderweg ist durchgehend ausgeschildert.
  • Der Wanderweg ist auch für Radfahrer, Skater etc. oder Reiter ausgewiesen.
  • Der Wanderweg ist autofrei bzw. nahezu autofrei (separate Wanderwege, nicht öffentliche Straßen/Wege, Wirtschafts-, Forst-und Landwirtschaftswege) bzw. führt über Spielstraßen, 30 km/h Zonen, verkehrsberuhigte Zonen und Straßen.
  • Es ist eine ungesicherte Überquerung einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig. Diese Straße ist in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für den Individualverkehr gesperrt und wird ausschließlich vom Igelbus genutzt.
  • Beim Parkplatz Schwellgraben gibt es keine öffentliche Toilette. Die nächste öffentliche Toilette (allerdings nicht barrierefrei) befindet sich beim Parkplatz Wistlberg.
  • Weitere Informationen unter: https://www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/besucher/touren_tipps/index.htm#/de/nationalpark-bayerischer-wald/default/detail/Tour/t_100176929/auf-den-spuren-der-holztrift

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Start ist die Igelbus-Haltestelle „Schwellgraben“ (Buchwaldstraße) bzw. der Parkplatz „Schwellgraben“. Der Parkplatz kann nur vor 9:00 Uhr morgens und nach 17:00 Uhr abends angefahren werden.
  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • In 5 m Entfernung befindet sich die Igel-Bushaltestelle „Schwellgraben“
  • Der Wanderweg hat eine Gesamtlänge von 2,5 km.
  • Es handelt sich um einen Rundweg.
  • Abschüssige Stellen auf dem Weg sind nicht gesichert (z.B. mit Handläufen).
  • Der Wanderweg ist durchgehend ausgeschildert. Die Informationen werden ausschließlich schriftlich vermittelt.
  • Der Wanderweg ist auch für Radfahrer, Skater etc. oder Reiter ausgewiesen.
  • Der Wanderweg ist autofrei bzw. nahezu autofrei (separate Wanderwege, nicht öffentliche Straßen/Wege, Wirtschafts-, Forst-und Landwirtschaftswege) bzw. führt über Spielstraßen, 30 km/h Zonen, verkehrsberuhigte Zonen und Straßen.
  • Es ist eine ungesicherte Überquerung einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig. Diese Straße ist in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für den Individualverkehr gesperrt und wird ausschließlich vom Igelbus genutzt.
  • Beim Parkplatz Schwellgraben gibt es keine öffentliche Toilette. Die nächste öffentliche Toilette (allerdings nicht barrierefrei) befindet sich beim Parkplatz Wistlberg.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Start ist die Igelbus-Haltestelle „Schwellgraben“ (Buchwaldstraße) bzw. der Parkplatz „Schwellgraben“. Der Parkplatz kann nur vor 9:00 Uhr morgens und nach 17:00 Uhr abends angefahren werden.
  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • In 5 m Entfernung befindet sich die Igel-Bushaltestelle „Schwellgraben“
  • Der Wanderweg hat eine Gesamtlänge von 2,5 km.
  • Es handelt sich um einen Rundweg.
  • Der Wanderweg ist mindestens 90 cm breit.
  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden.
  • Außenwege haben meist keine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Abschüssige Stellen auf dem Weg sind nicht gesichert (z.B. mit Handläufen).
  • Der Wanderweg ist durchgehend ausgeschildert. Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet. Die Informationen werden ausschließlich schriftlich vermittelt. Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Der Wanderweg ist auch für Radfahrer, Skater etc. oder Reiter ausgewiesen.
  • Der Wanderweg ist autofrei bzw. nahezu autofrei (separate Wanderwege, nicht öffentliche Straßen/Wege, Wirtschafts-, Forst-und Landwirtschaftswege) bzw. führt über Spielstraßen, 30 km/h Zonen, verkehrsberuhigte Zonen und Straßen.
  • Es ist eine ungesicherte Überquerung einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig. Diese Straße ist in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für den Individualverkehr gesperrt und wird ausschließlich vom Igelbus genutzt.
  • Beim Parkplatz Schwellgraben gibt es keine öffentliche Toilette. Die nächste öffentliche Toilette (allerdings nicht barrierefrei) befindet sich beim Parkplatz Wistlberg. 
  • Weitere Informationen unter: https://www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/besucher/touren_tipps/index.htm#/de/nationalpark-bayerischer-wald/default/detail/Tour/t_100176929/auf-den-spuren-der-holztrift

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Start ist die Igelbus-Haltestelle „Schwellgraben“ (Buchwaldstraße) bzw. der Parkplatz „Schwellgraben“. Der Parkplatz kann nur vor 9:00 Uhr morgens und nach 17:00 Uhr abends angefahren werden.
  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • In 5 m Entfernung befindet sich die Igel-Bushaltestelle „Schwellgraben“
  • Der Wanderweg hat eine Gesamtlänge von 2,5 km.
  • Es handelt sich um einen Rundweg.
  • Abschüssige Stellen auf dem Weg sind nicht gesichert (z.B. mit Handläufen).
  • Der Wanderweg ist durchgehend ausgeschildert. Die Informationen werden ausschließlich schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache. Informationen sind mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
  • Der Wanderweg ist auch für Radfahrer, Skater etc. oder Reiter ausgewiesen.
  • Der Wanderweg ist autofrei bzw. nahezu autofrei (separate Wanderwege, nicht öffentliche Straßen/Wege, Wirtschafts-, Forst-und Landwirtschaftswege) bzw. führt über Spielstraßen, 30 km/h Zonen, verkehrsberuhigte Zonen und Straßen.
  • Es ist eine ungesicherte Überquerung einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig. Diese Straße ist in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für den Individualverkehr gesperrt und wird ausschließlich vom Igelbus genutzt.
  • Beim Parkplatz Schwellgraben gibt es keine öffentliche Toilette. Die nächste öffentliche Toilette (allerdings nicht barrierefrei) befindet sich beim Parkplatz Wistlberg. 
  • Weitere Informationen unter: https://www.nationalpark-bayerischer-wald.bayern.de/besucher/touren_tipps/index.htm#/de/nationalpark-bayerischer-wald/default/detail/Tour/t_100176929/auf-den-spuren-der-holztrift

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

August 2020 - Juli 2023 Kennzeichen "Information zur Barrierefreiheit"

Zurück zur Angebotsübersicht