Wanderweg zur Reschbachklause

- Mauth -
Wanderweg zur Reschbachklause im Herbst
Wanderweg zur Reschbachklause im Herbst, © Nationalpark Bayerischer Wald
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause, © Nationalpark Bayerischer Wald
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause, © Nationalpark Bayerischer Wald
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause, © Nationalpark Bayerischer Wald
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause, © Nationalpark Bayerischer Wald
Wanderweg zur Reschbachklause im Herbst
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause
Wanderweg zur Reschbachklause

Auf den Spuren der Holztrift taucht man auf diesem etwa 2,5 km langen Rundweg im Reschbachtal in die vielfältige Natur des Nationalparks Bayerischer Wald ein. Ausgangspunkt ist der Parkplatz Schwellgraben, von dem aus man zunächst einem schmalen Weg Richtung Reschbach folgt. Eine Holzbohlenbrücke führt schließlich auf die andere Seite des Baches, dem man dann bis zur Reschbachklause sanft bergauf folgt. Dort angekommen, lädt am Ufer der Klause eine Bank zu einer Rast ein. Über einen Radweg mit wassergebundener Wegedecke gelangt man zurück zum Ausgangspunkt.

Zwischen 9 – 17 Uhr kann der Parkplatz nur durch den Igelbus des ÖPNVs angefahren werden. Zum Umsteigen wird der Parkplatz Wistlberg empfohlen.

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Eine Kurzinformation einschließlich Informationen zu Wegeabschnitten und Kartendarstellung steht Ihnen hier als Download zur Verfügung. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

Parkplatz und ÖPNV

  • Es sind gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung am Schwellgraben in der Zeit vor 9 Uhr und nach 17 Uhr vorhanden. Diese sind nicht in den Maßen 350 cm x 500 cm markiert.
  • Der Weg ist von der Oberflächenbeschaffenheit leicht begeh- und befahrbar (teilweise wassergebundene Decke).
  • Die Igelbushaltestelle befindet sich circa 5 m vom Wanderweg. Auf dem Weg zum Wanderweg ist eine Sitzgelegenheit vorhanden.

Wanderweg

  • Der Weg ist ca. 2,5 km lang.
  • Der Weg ist in regelmäßigen Abständen gekennzeichnet. In den ersten Abschnitten (1-3) gilt als Wegweiser ein Baummarder. Ab Abschnitt 4 gibt es als Beschilderungshinweis „Radweg Reschbachklause“.
  • Der Weg ist teilweise 100 cm breit, an engeren Stellen nur 90 cm. Der Forstweg (Abschnitt 4) ist überwiegend 300 cm breit.
  • Es sind Längs- und Querneigungen in allen Wegabschnitten vorhanden. In Abschnitt 3 sind maximale bzw. längste Neigungen von 10 % auf einer Strecke von 50 m bzw. 8 % auf einer Stecke von 100 m vorhanden.
  • Belag: Abschnitt 1 und 3 sind insgesamt nicht leicht begeh- und befahrbar. Abschnitt 4 und 5 (wassergebundene Decke bzw. Asphalt) sind größtenteils leicht begeh- und befahrbar. An einer Stelle (Brücke, Abschnitt 3) gibt es einen 2 m langen Bohlenweg mit einer Stufe von 20 cm Höhe.
  • In Abschnitt 1 sind Wurzeln und Steine vorhanden.
  • Es sind in keinen regelmäßigen Abständen Sitzgelegenheiten vorhanden, ausschließlich in Abschnitt 4 gibt es Sitzgelegenheiten.
  • Der Weg ist bis auf Abschnitt 2 (Stufe à 20 cm) stufenlos.
  • Es sind keine Böschungen vorhanden.

Nutzung

  • Der Wanderweg ist zweigeteilt und daher ein Wander- und Radweg.
  • In Abschnitt 5 führt der Weg circa 200 m entlang einer Kfz befahrenen Straße. Diese Straße ist in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für den Individualverkehr gesperrt und wird ausschließlich vom Igelbus genutzt.

WC für Menschen mit Behinderung

  • Es ist kein öffentliches WC am Weg vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

Nutzung

  • Der Weg ist z.T. auch für Radfahrer ausgewiesen.
  • In Abschnitt 5 führt der Weg circa 200 m entlang einer Kfz befahrenen Straße. Diese Straße ist in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für den Individualverkehr gesperrt und wird ausschließlich vom Igelbus genutzt.

Wegebeschaffenheit und Hindernisse

  • Es sind keine abschüssigen Stellen und keine Böschungen vorhanden.

Beschilderung

  • Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
  • Der Weg ist in regelmäßigen Abständen gekennzeichnet. In den ersten Abschnitten (1-3) gilt als Wegweiser ein Baummarder. Ab Abschnitt 4 gibt es als Beschilderungshinweis „Radweg Reschbachklause“.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

Nutzung

  • Der Weg ist z.T. auch für Radfahrer ausgewiesen.
  • In Abschnitt 5 führt der Weg circa 200 m entlang einer Kfz befahrenen Straße. Diese Straße ist in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für den Individualverkehr gesperrt und wird ausschließlich vom Igelbus genutzt.
  • Assistenzhunde können mitgeführt werden

Wegebeschaffenheit und Hindernisse

  • Es sind keine Böschungen vorhanden.
  • Es sind keine durchgängig visuell kontrastreichen Begrenzungen des Weges vorhanden.
  • Die Rasen-/Wegkante kann nicht zur Orientierung genutzt werden.
  • Der Weg ist mindestens zwischen 100 cm und 300 cm breit.

Beschilderung

  • Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
  • Der Weg ist in regelmäßigen Abständen gekennzeichnet. In den ersten Abschnitten (1-3) gilt als Wegweiser ein Baummarder. Ab Abschnitt 4 gibt es als Beschilderungshinweis „Radweg Reschbachklause“.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

Nutzungen

  • Der Weg ist z.T. auch für Radfahrer ausgewiesen.
  • In Abschnitt 5 führt der Weg circa 200 m entlang einer Kfz befahrenen Straße. Diese Straße ist in der Zeit von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr für den Individualverkehr gesperrt und wird ausschließlich vom Igelbus genutzt.
  • Wegebeschaffenheit und Hindernisse
  • Es sind keine Böschungen vorhanden.

Beschilderung

  • Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
  • Der Weg ist in regelmäßigen Abständen gekennzeichnet. In den ersten Abschnitten (1-3) gilt als Wegweiser ein Baummarder. Ab Abschnitt 4 gibt es als Beschilderungshinweis „Radweg Reschbachklause“.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

Februar 2017 - Januar 2020 Kennzeichen "Information zur Barrierefreiheit"

Zurück zur Angebotsübersicht