Touristisches Service Center ArberLand

- Regen -
Am Weissenstein
Am Weissenstein, © Touristisches Service Center ArberLand
Waldidylle
Waldidylle, © Touristisches Service Center ArberLand
Am Weissenstein
Waldidylle

Ob barrierefreie Wanderwege und Erlebnisangebote oder behindertengerechte Unterkünfte, vom Hotel bis zur Ferienwohnung - das Team im ArberLand hat es sich zum Ziel gesetzt, dass sich Menschen mit eingeschränkter Mobilität wohl fühlen. Dabei wird nicht nur „nur“ an Menschen mit Handicap, sondern auch an Menschen fortgeschrittenen Alters oder an Familien mit kleinen Kindern, die mit Kinderwagen oft ähnliche Bedürfnisse wie Rollstuhlfahrer haben, gedacht.

Das Touristische Service Center ermuntert seit Jahren touristische Dienstleister in der Region, sich einem „Tourismus für Alle“ zu öffnen. Barrierefreies Reisen ist eines der großen Zukunftsthemen im Tourismus. Das Team unterstützt unsere Gastgeber deshalb bei allen Fragen barrierefreien Bauens, der Suche nach passgerechten Fördermitteln bis hin zur erfolgreichen Zertifizierung zum „barrierefreien Betrieb“. Denn: Urlaub ist mehr als Gastfreundschaft, gutes Essen und gute Luft. Urlaub ist, wenn die wunderbare Naturlandschaft des Arberlands mit vielen Ausflugs- und Erholungsmöglichkeiten möglichst vielen Gästen uneingeschränkt und unbeschwert zugänglich ist.

Barrierefreier Urlaub in der Region Arberland - Bayerischer Wald

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt drei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 230 cm x 480 cm).
  • Der Parkplatz ist leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Weg vom Parkplatz/Parkdeck zum Eingang ist 41 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 5,5 % über eine Strecke von 5,5 m.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich über eine Rampe im Eingangsbereich.
  • Die Rampe vor dem Eingangsbereich hat eine maximale Neigung von 3,5 % und eine Gesamtlänge von 5,10 m.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über eine Rampe oder einen Aufzug zugänglich.
  • Die Aufzugkabine ist 145 cm x 245 cm groß.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (im Rezeptionsbereich EG)

  • Die Tür öffnet nach innen,,
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 150 cm x 150 cm;
    vor dem WC 90 cm x 200 cm;
    vor dem Waschbecken 200 cm x 145 cm;
    links neben dem WC 124 cm x 57 cm, rechts ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es ist ein Haltegriff rechts vom WC vorhanden. Der Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen nicht einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird nicht akustisch bestätigt.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Informationen zur Orientierung sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird nicht akustisch bestätigt.
  • Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt.
  • Die Bedienelemente sind nicht visuell kontrastreich gestaltet jedoch taktil erfassbar.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Treppen haben beidseitige Handläufe

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Service Centers sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind teilweise in Sichtweite.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

März 2020 - Februar 2023 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung

Zurück zur Angebotsübersicht