Stadthalle Germering

- Germering -
Außenansicht der Stadthalle Germering
Außenansicht der Stadthalle Germering, © Chris Frenzel
Lichtdurchfluteter Eingangsbereich mit Glasdecke in der Stadthalle Germering
Lichtdurchfluteter Eingangsbereich mit Glasdecke in der Stadthalle Germering, © Chris Frenzel
Außenansicht der Stadthalle Germering und des umliegenden Geländes
Außenansicht der Stadthalle Germering und des umliegenden Geländes, © Chris Frenzel
Blick in den Amadeussaal der Stadthalle Germering
Blick in den Amadeussaal der Stadthalle Germering, © Chris Frenzel
Blick in den Orlandosaal der Stadthalle Germering
Blick in den Orlandosaal der Stadthalle Germering, © Chris Frenzel
Außenansicht der Stadthalle Germering
Lichtdurchfluteter Eingangsbereich mit Glasdecke in der Stadthalle Germering
Außenansicht der Stadthalle Germering und des umliegenden Geländes
Blick in den Amadeussaal der Stadthalle Germering
Blick in den Orlandosaal der Stadthalle Germering

Die Stadthalle Germering bietet ein vielfältiges Kulturprogramm an. Außerdem können die Räumlichkeiten für Firmenveranstaltungen angemietet werden. Neben dem Orlandosaal (1.100 Sitzplätze) und dem Amadeussaal (200 Sitzplätze) runden fünf Tagungssäle, das Foyer und ein Multimediasaal das Gesamtangebot ab.

Mit der zentralen Lage in der Nähe der Autobahnen A96 und A99 und des S-Bahnhofes Germering-Unterpfaffenhofen ist die Stadthalle bequem zu erreichen. Die Tiefgarage sowie ein Parkplatz bieten ausreichend Stellplätze. Für das leibliche Wohl sorgt das hauseigene Restaurant agua.

Die Veranstaltungsräume, die Toiletten sowie die Tiefgarage und der Parkplatz der Stadthalle sind barrierefrei zu erreichen. Die behindertengerechten Toiletten lassen sich mit dem EUROSCHLÜSSEL öffnen. Des Weiteren sind der Orlando- und der Amadeussaal mit einem induktiven Hörsystem ausgestattet.

Barrierefreier Urlaub im Landkreis Fürstenfeldbruck.

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Es stehen in der Tiefgarage vier gekennzeichnete Stellflächen für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 360 cm x 600 cm; Entfernung zum Eingang 18 m).
  • Der Parkplatz ist von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar.
  • Zwischen Tiefgarage und UG Stadthalle mit Kassenautomat und Aufzügen ist eine 12 m lange Rampe mit 5 % Steigung vorhanden. Die geringste nutzbare Laufbreite beträgt 132 cm. Die beiden Eingangstüren zum UG (Windfang) öffnen automatisch.
  • Die Kabine des Aufzugs I vom UG zum 3. OG ist 141 cm x 279 cm groß. Die Kabine des Aufzugs II vom UG zum 1. OG ist 140 cm x 169 cm groß. Bedienelemente sind in beiden Aufzügen auf einem horizontalen Bedientableau angeordnet.
  • Haupt- und Nebeneingang sind stufen- und schwellenlos erreichbar. Die Eingangstüren öffnen automatisch.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Alle erhobenen, für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig, über Aufzug oder Rampe zugänglich.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Im Raum Blackbox gibt es einen ausgewiesenen Rollstuhlplatz (stufenlos und mit einer max. Längsneigung von 6% erreichbar).
  • Der Eingang zum Restaurant ist von außen stufenlos erreichbar (Türschwelle 3 cm), die Eingangstür öffnet automatisch. Der Zugang über die Stadthalle ist stufen- und schwellenlos möglich. Im Restaurant sind unterfahrbare Tische vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung – Damen im UG

  • Die Tür zum Sanitär-Vorraum wird ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.
  • Die Bewegungsflächen an der Tür und vor den Waschbecken sind mind. 150 cm x 150 cm groß. Die Waschbecken sind unterfahrbar, die Spiegel jedoch im Sitzen nicht einsehbar.
  • Die Bewegungsflächen im WC-Raum betragen 
    • an der Tür und vor dem WC 138 cm x 111 cm;
    • links neben dem WC 71 cm x 62 cm, von rechts ist das WC nicht anfahrbar.
  • Am WC sind beidseitig Haltegriffe vorhanden. Der linke Griff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung – Herren im UG

  • Die Tür zum Sanitär-Vorraum wird ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.
  • Die Bewegungsflächen an der Tür und vor den Waschbecken sind mind. 150 cm x 150 cm groß. Die Waschbecken sind unterfahrbar, die Spiegel jedoch im Sitzen nicht einsehbar.
  • Die Bewegungsflächen im WC-Raum betragen 
    • an der Tür, vor dem Waschbecken und dem WC 138 cm x 108 cm;
    • rechts neben dem WC 60 cm x 62 cm, von links ist das WC nicht anfahrbar
  • Am WC sind beidseitig Haltegriffe vorhanden. Der rechte Griff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im 1. OG

  • Die WC-Tür ist mit einem Euroschlüssel zu öffnen.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen 
    • an der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken mindestens 120 cm x 120 cm;
    • rechts neben dem WC 39 cm x 62 cm, von links ist das WC nicht anfahrbar.
  • Am WC sind beidseitig Haltegriffe vorhanden, der rechte Griff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar, der Spiegel jedoch im Stehen und Sitzen einsehbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung im 1. OG am Amadeussaal

  • Die Tür wird ohne eigenen Kraftaufwand (Drücker, Lichtschranke, Bewegungsmelder etc.) geöffnet.
  • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen 
    • an der Tür, vor dem WC und dem Waschbecken 139 cm x 143 cm;
    • rechts neben dem WC 80 cm x 53 cm, von links ist das WC nicht anfahrbar.
  • Am WC sind beidseitig Haltegriffe vorhanden, der rechte Griff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm im Gebäude.
  • Eine induktive Höranlage ist in den Räumen Orlandosaal und Amadeussaal vorhanden.
  • Informationen sind in Schriftform verfügbar.
  • In den Aufzügen wird der abgehende Notruf akustisch, nicht optisch bestätigt.
  • Im Restaurant gibt es helle und blendfreie Tische, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen sind nicht vorhanden.
  • Angebotene Hilfsmittel: Empfänger für induktive Höranlage zum Ausleihen

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Haupt- und Nebeneingang zur Stadthalle sowie die Eingangstür zum Restaurant sind visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar. Die gläsernen Eingangstüren öffnen automatisch.
  • Glastüren sind meist mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet. Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Die Treppe zwischen Tiefgarage und Tür zum UG Stadthalle mit Kassenautomat und Aufzügen hat keine kontrastreichen Stufenflächen und keine Handläufe. Die Eingangstür zum UG öffnet automatisch.
  • Im Aufzug I von UG – 3. OG und im Aufzug II vom UG – 1. OG wird der abgehende Notruf akustisch bestätigt. Bedienelemente sind im Aufzug II taktil erfassbar, im Aufzug I nicht.
  • Alternativ sind Treppen mit Handlauf vorhanden. Es besteht ein taktiler Kontrast zwischen dem Fußbodenbelag und Treppenauf- oder -abgängen. Die erste und letzte Stufe weist eine mit der waagerechten und senkrechten Stufenfläche visuell kontrastreiche Kante auf.
  • Bedienelemente sind fast überall visuell kontrastreich gestaltet und teilweise mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet.
  • Gehbahnen sind überall visuell kontrastreich gestaltet und überwiegend mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände können als Orientierung genutzt werden.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind fast überall hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es gibt keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände.
  • Im Restaurant ist die Speisekarte schnörkellos und visuell kontrastreich gestaltet, jedoch nicht in Groß- oder Brailleschrift vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes. 

  • Name und Logo des Betriebes sind am Haupt- und Nebeneingang von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite oder es gibt ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem.
  • Informationen zur Orientierung sind nicht in Leichter Sprache oder in fotorealistischer Darstellung verfügbar.
  • Im Restaurant ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden, die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

Januar 2019 - Dezember 2021 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung Menschen mit Hörbehinderung Rollstuhlfahrer

Zurück zur Angebotsübersicht