Roßfeldpanoramastraße

- Berchtesgaden -
Parkplatz an der Roßfeldpanoramastraße
Parkplatz an der Roßfeldpanoramastraße
Auf der Roßfeldpanoramastraße
Auf der Roßfeldpanoramastraße
Auf der Roßfeldpanoramastraße
Auf der Roßfeldpanoramastraße
Die Roßfeldpanoramastraße im Winter
Die Roßfeldpanoramastraße im Winter
Parkplatz an der Roßfeldpanoramastraße
Auf der Roßfeldpanoramastraße
Auf der Roßfeldpanoramastraße
Die Roßfeldpanoramastraße im Winter

Bei der Roßfeldpanoramastraße handelt es sich um eine Höhenringstraße mit beeindruckenden Ausblicken in Richtung Hohen Göll, Kehlstein, Tennen-u.Dachsteingebirge, Untersberg, sowie ins Salzburger- und Berchtesgadener Land. Die mautpflichtige Straße überwindet einen Höhenunterschied von rund 700 Metern und ist ganzjährig geöffnet und befahrbar.

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Das Befahren der Panoramastraße kann entweder von Oberau (Mautstelle Nord) oder vom Obersalzberg aus (Mautstelle Süd) gestartet werden.
  • Die Mautstelle Nord ist von 8.00 Uhr bis 17.30 Uhr personell besetzt (es kann direkt vom Auto bezahlt werden). Außerhalb dieser Zeiten steht ein Automat zur Verfügung, zu dessen Bedienung das Auto verlassen werden muss. Die Bedienelemente sind in einer Höhe von 101 cm (niedrigste Stelle) bis 136 cm (höchste Stelle) angebracht.
  • An der Mautstelle Süd steht ausschließlich ein Automat zur Verfügung, zu dessen Bedienung das Auto verlassen werden muss. Die Bedienelemente sind in einer Höhe von 64 cm (niedrigste Stelle) bis 136 cm (höchste Stelle) angebracht.
  • Am Gipfel gibt es Parkmöglichkeiten (es wird auf dem rechten Seitenstreifen geparkt); Stellplatzgröße 400 cm  x 500 cm. Es sind keine Parkbereiche für Menschen mit Behinderung ausgewiesenen.
  • Die erhoben, für den Gast relevanten Einrichtungen sind stufenlos zugänglich.
  • Im Kioskbereich sind unterfahrbare Tische (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm) vorhanden.
  • Der Counter des Roßfeld-Kiosk (Gipfel) ist nicht abgesenkt (Höhe: 93 cm), es ist keine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Am Gipfel ist ein öffentliches WC für Menschen mit Behinderung vorhanden:
    • Die Bewegungsfläche links vom WC beträgt 82 cm x 71 cm, rechts 104 cm x 71 cm.
    • Die Bewegungsflächen vor WC und Waschbecken beträgt 200 cm x 116 cm.
    • Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
    • Das Waschbecken ist unterfahrbar in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm oder mehr.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Am Kioskbereich (Gipfel) gibt es Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung. Es sind Tische vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld. bzw. den Blickkontakt stören.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren. Im Innenbereich können die Wände nur bedingt als Orientierungsleitlinie genutzt werden.
  • Assistenzhunde (Begleithunde, Blindenführhunde etc.) dürfen in alle relevanten Bereiche des Angebotes mitgebracht werden.
  • Die Menüführung der wesentlichen Funktionen bei den Mautautomaten erfolgt nicht durch Sprachausgabe. Hinweis: Die Mautstelle Nord ist von 8.00 Uhr bis 17.30 Uhr personell besetzt (es kann direkt vom Auto bezahlt werden). Außerhalb dieser Zeiten steht ein Automat zur Verfügung. An der Mautstelle Süd steht ausschließlich ein Automat zur Verfügung.
  • Die Bedienelemente (z.B. Türgriffe, Lichtschalter, Notruftaster) sind taktil erfassbar.
  • Die Informationen (Beschilderung) sind in gut lesbarer Schrift vorhanden und kontrastreich gestaltet.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Die Menüführung der wesentlichen Funktionen bei den Mautautomaten erfolgt nicht durch Sprachausgabe oder bildhaft. Hinweis: Die Mautstelle Nord ist von 8.00 Uhr bis 17.30 Uhr personell besetzt (es kann direkt vom Auto bezahlt werden). Außerhalb dieser Zeiten steht ein Automat zur Verfügung. An der Mautstelle Süd steht ausschließlich ein Automat zur Verfügung.
  • Das Ziel des Weges ist unterbrechungsfrei ausgeschildert oder meist in Sichtweite.
  • Informationen sind mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

Februar 2018 - Januar 2021 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung

Zurück zur Angebotsübersicht