Radweg ins Trettachtal

- Oberstdorf -
Genüssliches Radfahren im Trettachtal
Genüssliches Radfahren im Trettachtal, © Tourismus Oberstdorf
Radweg entlang der Trettach
Radweg entlang der Trettach, © Tourismus Oberstdorf
Frühlingshafter Blick ins Trettachtal
Frühlingshafter Blick ins Trettachtal, © Tourismus Oberstdorf
Genüssliches Radfahren im Trettachtal
Radweg entlang der Trettach
Frühlingshafter Blick ins Trettachtal

Vom Marktplatz geht es zunächst über die Oststraße in Richtung Nebelhornbahn und weiter zur Mühlenbrücke. Auf der Ostseite der Trettach folgt man der, für den Kfz-Verkehr gesperrten, Straße immer Richtung Süden mit dem Oberstdorfer Dreigestirn Trettach, Mädelegabel und Hochfrottspitz vor Augen. Kurz nach Gottenried quert man zunächst den Dietersbach, biegt rechts ab und passiert nach ca. 100 m die Trettachbrücke. Hier lockt ein Abstecher zur Besichtigung eines Natur-Juwels, dem smaragdgrünen Christlesssee. Weiter geht es bis zur Alpe Oberau am Talschluss. Hier liegt dem Gast die Trettachspitze, auch das » Allgäuer Matterhorn« genannt, zu Füßen. Zurück gelangt man über die Fahrtstraße wieder vorbei am Christlessee, dem Golfplatz Oberstdorf und der Burgstallsteige nach Oberstdorf.

Barrierefreier Urlaub in Oberstdorf!

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Parken / ÖPNV

  • Es ist ein öffentlicher Parkplatz vorhanden.
  • Es gibt keine gekennzeichneten Parkplätze für Menschen mit Behinderung.
  • Der Weg vom Parkplatz zum Radweg ist 200 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 10 % über eine Strecke von 20 m.
  • Der Weg von der Bushaltestelle „Mühlenbrücke“ zum Radweg ist 40 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar. Eine Straße muss überquert werden.
  • Der Radweg ist von dem Parkplatz und von der Bushaltestelle „Mühlenbrücke“stufenlos zugänglich.

Radweg

  • Der Radweg hat eine Gesamtlänge von 16,2 km (Start: Mühlenbrücke)
  • Es handelt sich um einen Rundweg.
  • Der Radweg ist stufenlos.
  • Der Radweg ist überwiegend 300 cm und mindestens 180 cm breit.
  • Der Radweg ist überwiegend leicht begeh- und befahrbar.
  • Es sind mehrere Längsneigungen von mehr als 6% vorhanden. Der Radweg hat eine maximale Längsneigungen von bis zu 17 % auf einer Länge von 15 m.
  • Es sind keine Umlaufschranken, Poller oder Hindernisse vorhanden.
  • Es sind keine Gefahrenstellen/Gefahrenbereiche vorhanden.
  • Der Weg ist eindeutig, einheitlich und durchgehend ausgeschildert.
  • Der Radweg ist auch für Wanderer/Spaziergänger, Skater etc. oder Reiter ausgewiesen.
  • Der Radweg ist autofrei bzw. nahezu autofrei (separate Radwege, nicht öffentliche Straßen/Wege, Wirtschafts-, Forst-und Landwirtschaftswege) bzw. führt über Spielstraßen, 30 km/h Zonen, verkehrsberuhigte Zonen und Straßen.
  • Es ist keine Überquerung einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig.
  • Es ist kein öffentliches für Menschen mit Behinderung konzipiertes WC vorhanden.
  • Es liegen barrierefrei gestaltete Beschreibungen zum Radweg (Wegeführung, Länge, Beschilderung, begleitende Infrastruktur usw.) vor (gedruckt oder auf barrierefreien Internetseiten o.ä.).
  • Für weitere Informationen (Wegebeschreibung, Kartendarstellung u.a.) besuchen Sie bitte die Website https://www.oberstdorf.de/rad-bike/rad-trettachtal.html

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Der Weg ist für Radfahrer ausgewiesen. Auch Wanderer nutzen den Weg.
  • Der Weg führt teilweise auf einer mit Kfz befahrenen Straße.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

Nutzungen

  • Der Weg ist für Radfahrer ausgewiesen. Auch Wanderer nutzen den Weg.
  • Der Weg führt teilweise auf einer mit Kfz befahrenen Straße.

Wegebeschaffenheit und Hindernisse

  • Es sind keine Böschungen vorhanden.
  • Es sind keine durchgängig visuell kontrastreichen Begrenzungen des Weges vorhanden.
  • Die Rasen-/Wegkante kann nicht zur Orientierung genutzt werden.
  • Der Weg ist mindestens 300 cm breit.

Beschilderung

  • Die Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Parken / ÖPNV

  • Es ist ein öffentlicher Parkplatz vorhanden.
  • Es gibt keine gekennzeichneten Parkplätze für Menschen mit Behinderung.
  • Der Weg vom Parkplatz zum Radweg ist 200 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 10 % über eine Strecke von 20 m.
  • Der Weg von der Bushaltestelle „Mühlenbrücke“ zum Radweg ist 40 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar. Eine Straße muss überquert werden.
  • Der Radweg ist von dem Parkplatz und von der Bushaltestelle „Mühlenbrücke“stufenlos zugänglich.

Radweg

  • Der Radweg hat eine Gesamtlänge von 16,2 km (Start: Mühlenbrücke)
  • Es handelt sich um einen Rundweg.
  • Der Radweg ist stufenlos.
  • Der Radweg ist überwiegend 300 cm und mindestens 180 cm breit.
  • Der Radweg ist überwiegend leicht begeh- und befahrbar.
  • Es sind einige Längsneigungen vorhanden. Der Radweg hat eine maximale Längsneigungen von bis zu 17 % auf einer Länge von 15 m.
  • Es sind keine Umlaufschranken, Poller oder Hindernisse vorhanden.
  • Es sind keine Gefahrenstellen/Gefahrenbereiche vorhanden.
  • Der Weg ist eindeutig, einheitlich und durchgehend ausgeschildert.
  • Der Radweg ist auch für Wanderer/Spaziergänger, Skater etc. oder Reiter ausgewiesen.
  • Der Radweg ist autofrei bzw. nahezu autofrei (separate Radwege, nicht öffentliche Straßen/Wege, Wirtschafts-, Forst-und Landwirtschaftswege) bzw. führt über Spielstraßen, 30 km/h Zonen, verkehrsberuhigte Zonen und Straßen.
  • Es ist keine Überquerung einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig.
  • Es ist kein öffentliches für Menschen mit Behinderung konzipiertes WC vorhanden.
  • Es liegen barrierefrei gestaltete Beschreibungen zum Radweg (Wegeführung, Länge, Beschilderung, begleitende Infrastruktur usw.) vor (gedruckt oder auf barrierefreien Internetseiten o.ä.).
  • Für weitere Informationen (Wegebeschreibung, Kartendarstellung u.a.) besuchen Sie bitte die Website https://www.oberstdorf.de/rad-bike/rad-trettachtal.html

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

Oktober 2020 - September 2023 Kennzeichen "Information zur Barrierefreiheit"

Zurück zur Angebotsübersicht