Tropenhaus "Klein Eden" am Rennsteig

- Tettau -
Besucherhaus
Besucherhaus, © Ralf Schmitt
Tropenhaus
Tropenhaus, © Tropenhaus am Rennstieg
Fernwärme
Fernwärme, © Ralf Schmitt
Hummel beim Naranjilla-Bestäuben
Hummel beim Naranjilla-Bestäuben, © Ralf Schmitt
Fischzuchtanlage
Fischzuchtanlage, © Ralf Schmitt
Papayablüten
Papayablüten, © Ralf Schmitt
Besucherhaus
Tropenhaus
Fernwärme
Hummel beim Naranjilla-Bestäuben
Fischzuchtanlage
Papayablüten

Weit und breit einzigartig ist das Tropenhaus am Rennsteig in Kleintettau nicht nur wegen der Auswahl an exotischen Früchten und Pflanzen oder der tropischen Speisefische. Zum Beheizen des Gewächshauses für die tropische Pflanzenproduktion wird industrielle Abwärme (35-38°C Vorlauftemperatur) während des ganzen Jahres benutzt. Durch die kombinierte Produktion von Pflanzen und Fischen, ist eine nachhaltige und ressourcenschonende Produktion durch Verwendung von z. B. nährstoffreichem Abwasser von den Fischen für den Pflanzenanbau (Polykultur) möglich.

Einzigartig in Deutschland ist auch die barrierefrei konzipierte Besucherführung. Neben Rollstuhlfahrern können auch Seh- und Hörgeschädigte an den Führungen teilnehmen. Die 25 mobiltelefonartigen Multimedia-Guides sind einfach zu bedienen und ermöglichen es auch seh- oder hörgeschädigten Menschen, die tropische Vielfalt in den Gewächshäusern zu erkunden. Die Tastaturen sind mit Brailleschrift speziell auf die Bedürfnisse von Sehbehinderten angepasst. Die Erläuterungen in deutscher und in englischer Sprache sind mit akustischen Einspielungen hinterlegt: Geräusche und Musik sollen zusätzliche atmosphärische Eindrücke vermitteln. So hört man beispielsweise Blätterrascheln, wenn man an einer großen Palme entlang läuft. Für Hörgeschädigte steht auf dem Gerät ein großes Display bereit, auf dem die Tour in Gebärdensprache erklärt wird. Bei einigen Stationen werden zusätzlich kurze Videos und Bilder zur Erklärung bereitgestellt.

Das Haus verfügt über folgende barrierefreie Einrichtungen:

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und teilweise barrierefrei für Rollstuhlfahrer“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt zwei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 700 cm).
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind ebenerdig oder über einen Aufzug zugänglich.
  • Die Aufzugkabine ist 105 cm x 145 cm groß. Die Aufzugtür ist 90 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Der Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 85 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • In dem Tropenhaus sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Exponate sind überwiegend im Sitzen sichtbar.
  • Die Informationen zu den Exponaten sind überwiegend im Sitzen lesbar.
  • Auf Nachfrage werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Es stehen für Menschen mit Gehbehinderung mobile oder feste Sitzgelegenheiten zur Verfügung, die während der Führung benutzt werden können.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen: vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 145 cm x 160 cm;
    links und rechts neben dem WC mindestens 95 cm x 71 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden, die hochklappbar sind.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage am Counter.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
  • Es können auf Nachfrage Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen (in deutscher Gebärdensprache) organisiert werden.
  • Informationen zu den Exponaten sind fotorealistisch dargestellt und in Gebärdensprache vorhanden (Multimedia-Guide).

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Räume mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.
  • Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Treppen weisen mindestens an der ersten und letzten Stufe visuell kontrastreiche Kanten auf.
  • Treppen haben einen beidseitigen Handlauf.
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt und sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.
  • Es steht ein Multi-Media-Guide zur Verfügung, der selbständig von Menschen mit Sehbehinderung / blinden Menschen bedient werden kann.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Tropenhauses sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • Informationen zu den Exponaten sind fotorealistisch dargestellt.
  • Auf Nachfrage werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Es ist eine Voranmeldung notwendig.
  • Die Inhalte (z.B. Exponate) der Führung für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen sind leicht verständlich oder werden leicht verständlich (z.B. bildhaft) erklärt.
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

Dezember 2019 - November 2022 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung Menschen mit Sehbehinderung Rollstuhlfahrer Gehörlose Menschen Blinde Menschen

Zurück zur Angebotsübersicht