Jugendherberge Kelheim

- Ihrlerstein -
Heller Frühstücksraum mit Buffet und mehreren Tischreihen
Heller Frühstücksraum mit Buffet und mehreren Tischreihen, © DJH Landesverband Bayern e.V.
Außenansicht der Jugendherberge Kelheim mit sonniger Terrasse im Grünen
Außenansicht der Jugendherberge Kelheim mit sonniger Terrasse im Grünen, © DJH Landesverband Bayern e.V.
Empfangsbereich der Jugendherberge mit gemütlicher Sitzecke und großem Panoramafenster
Empfangsbereich der Jugendherberge mit gemütlicher Sitzecke und großem Panoramafenster, © DJH Landesverband Bayern e.V.
Heller Frühstücksraum mit Buffet und mehreren Tischreihen
Außenansicht der Jugendherberge Kelheim mit sonniger Terrasse im Grünen
Empfangsbereich der Jugendherberge mit gemütlicher Sitzecke und großem Panoramafenster

Urlaub machen, wo einst Neandertaler und Kelten zu Hause waren. Das Entdeckerland mitten in Bayern macht genau das möglich. Hier wo Donau und Altmühl fließen, die Weltenburger Enge und der Naturpark Altmühltal eine atemberaubende Landschaft versprechen, finden Sie unsere DJH-Fit Drauf|Jugendherberge Kelheim-Ihrlerstein. Mit 103 Betten verteilt auf Ein- bis Zwölfbettzimmer bieten Familien, Schulklassen, Sportgruppen und Naturfans das ideale Urlaubsdomizil.

Ein Muss auf dem Besichtigungsprogranm ist ein Besuch des Klosters Weltenburg mit der ältesten Klosterbrauerei der Welt, die Burgruine Randeck und Schloss Prunn. Und los geht es in Ihren Urlaub.

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

      • Parkplätze sind auf der öffentlichen Straße vorhanden. Es gibt keine gekennzeichneten Stellflächen für Menschen mit Behinderung. Zum Be- und Entladen kann bis zum Eingang vorgefahren werden. Die Entfernung vom Parkplatz zum Eingang beträgt 120 m.
      • Der Eingang ist über eine 130 cm lange Rampe ohne Handlauf mit einer max. Längsneigung von 7 % zu erreichen. Der Zugang zur Jugendherberge ist stufenlos möglich (Türschwelle 3 cm). Die Bewegungsfläche vor der Rampe beträgt mindestens 390 cm x 400 cm, nach dem Ende der Rampe jedoch 380 cm x 140 cm.
      • Der Rezeptionstresen ist 105 cm hoch. Es ist eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
      • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Räume im EG sind ebenerdig oder über eine Rampe erreichbar. Die Bereiche im Untergeschoss (Tischtennisräume und Etagendusche mit WC) sind nur über eine Treppe mit Handlauf oder über einen Außenweg mit 11 % Steigung zu erreichen.
      • Türen sind mindestens 80 cm breit (Ausnahmen: Etagenduschen und WCs im EG mit 50 cm Türbreite). Es gibt keine Karussell- oder Rotationstüren.
      • Im Speisesaal Kelheim sind unterfahrbare Tische vorhanden.
      • Angebotene Hilfsmittel: zwei Paar Gehhilfen

      Zimmer 13 (6-Bett-Zimmer) mit Etagendusche und -WC im EG

      • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 140 cm x 200 cm, links neben dem Bett 200 cm x 156 cm, rechts steht das Bett an der Wand.
      • Das Bett ist in einer Höhe von 26 cm unterfahrbar.

      Zimmer 17 (Doppelzimmer) mit Etagendusche und -WC im EG

      • Die Bewegungsflächen im Schlafraum betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen mindestens 200 cm x 200 cm, rechts neben dem Bett 160 cm x 200 cm, links steht das Bett an der Wand.
      • Das Bett ist in einer Höhe von 26 cm unterfahrbar.

      Etagenduschen und -WCs im EG

      • Die Höhe der Duschwanne zum angrenzenden Bodenbereich beträgt 25 cm. Die Duschfläche ist 88 cm x 88 cm groß.
      • Ein Duschstuhl oder Haltegriffe sind nicht vorhanden.
      • Es ist kein für Menschen mit Behinderung konzipiertes WC vorhanden. Die Breiten der Türen betragen 50 cm – 82 cm.

      Etagenduschen und -WC im UG

      • Der Zugang zum UG ist über einen Außenweg mit 11 % Steigung oder über Treppen mit Handlauf möglich.
      • Es ist kein für Menschen mit Behinderung konzipiertes WC vorhanden. Die Breiten der Türen betragen 60 cm.

      Prüfbericht

      Prüfbericht als PDF-Download

      Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

      Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

      Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

      • Es gibt im Gebäude keinen optisch wahrnehmbaren Alarm.
      • Eine induktive Höranlage ist nicht vorhanden.
      • Im Speisesaal Kelheim gibt es helle und blendfreie Tische, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen sind nicht vorhanden.
      • Im Zimmer 17 ist mind. eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes verfügbar, im Zimmer 13 nicht.

      Prüfbericht

      Prüfbericht als PDF-Download

      Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

      Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

      Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

      • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
      • Der Eingangsbereich ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
      • Am Eingang ist eine 130 cm lange Rampe ohne Handlauf mit einer Steigung von 7 % vorhanden. Der Zugang zur Jugendherberge ist stufen- und schwellenlos möglich.
      • Informationen sind in gut lesbarer Schrift vorhanden.
      • Räume und Flure sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
      • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
      • Glastüren sind meist mit Sicherheitsmarkierungen gekennzeichnet.
      • Bedienelemente sind im gesamten Betrieb taktil erfassbar und fast überall visuell kontrastreich gestaltet.
      • Gehbahnen sind vereinzelt visuell kontrastreich abgesetzt. Die Wände können teilweise als Orientierungsleitlinie genutzt werden. Ein durchgängiges Leitsystem (z.B. Bodenindikatoren) ist nicht vorhanden.
      • Die Treppe ins UG (zu den Tischtennisräumen und Etagendusche mit WC) hat einen Handlauf und die erste und letzte Stufe weist eine visuell kontrastreiche Kante auf. Die Stufenflächen sind nicht kontrastreich gestaltet.
      • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lesebrille, Lupen, etc.)

      Prüfbericht

      Prüfbericht als PDF-Download

      Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

      Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

      Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

      • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
      • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
      • Informationen sind in fotorealistischer Darstellung verfügbar. Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
      • Der Schlafraum und der Zimmerschlüssel sind mit dem gleichen bildhaften Symbol gekennzeichnet.
      • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden. Im Speisesaal Kelheim werden die Speisen sichtbar präsentiert.
      • Die Ziele der Wege und Wegzeichen befinden sich teilweise in Sichtweite.

      Prüfbericht

      Prüfbericht als PDF-Download

      Zertifiziert im Zeitraum:

      Juni 2018 - Mai 2021 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung

      Zurück zur Angebotsübersicht