Jugendherberge Falkenberg-Tannenlohe

- Falkenberg  -
Außenansicht
Außenansicht, © Jugendherberge Falkenberg-Tannenlohe
Speisesaal
Speisesaal, © Jugendherberge Falkenberg-Tannenlohe
Aufenthaltsraum
Aufenthaltsraum, © Jugendherberge Falkenberg-Tannenlohe
Außenansicht
Speisesaal
Aufenthaltsraum

Mitten im Oberpfälzer Wald. Mitten ins Herz. Der Weiler Tannenlohe besteht nur aus der Jugendherberge. Kein Großstadtlärm, kein Stress. Zeit zum Durchatmen. Einsame Spitze. Im Naturpark Steinwald wachsen die Bäume wie sie wollen, in zahllosen Teichen aalen sich Karpfen, Zander und Schleien. Weiter geht es durch das Waldnaabtal. In Millionen von Jahren hat der Fluss sich durch den Granit genagt. Silbrig glänzen Wellenkronen im Fichtendunkel. An den Hängen wachen Felsriesen, mächtige Blöcke stellen sich dem Strom in den Weg. Das Wasser rauscht, murmelt und gurgelt. Oder es flüstert. Zum Beispiel von stolzen Burgen, die einst auf den Granittürmen thronten. Sagenhaft.

Die Jugendherberge liegt am Eingang des Naturschutzgebietes Waldnaabtal, nahe dem südlichen Fichtelgebirge und dem Steinwald und ist der ideale Ausgangspunkt für Natur-Erlebnisse. Stress abhaken, Gemeinschaft erleben. Die entspannte Atmosphäre und eine moderne Ausstattung bieten beste Voraussetzungen. Es erwarten Sie 173 Betten in 36 Zimmern. Drei Zimmer sind speziell auf die Bedürfnisse von Rollstuhlfahrern eingerichtet.

Im Jugendmedien-Zentrum Oberpfalz-Nord T1 stehen Audio, Video und Multimedia auf dem spannenden Lehrplan. Das im Haus untergebrachte Zentrum verfügt über einen großen Seminarraum mit 12 Computerarbeitsplätzen, es können aber auch weitere Tagesräume genutzt werden. Im Biologieraum bekommen Sie die Möglichkeit den Geheimnissen der Natur auf die Spur zu kommen. Nach dem Workshop schwitzen Sie weiter in der Sauna oder in der Feuerburg, dem Lagerfeuerplatz auf dem weitläufigen Außengelände. Und nach Sonnenuntergang glüht in der Disco der Tanzboden.

Gemeinschaft ungehindert genießen
Für die meisten ist es eine Treppenstufe, für andere eine unüberwindliche Barriere: Wer in seiner Bewegungsfreiheit beeinträchtigt ist, stößt immer wieder auf Hindernisse. Damit Menschen mit Gehbehinderungen ihren Aufenthalt zusammen mit Freunden und Familie ungehindert genießen können, ist diese Jugendherbergen auf die Bedürfnisse von Rollifahrern eingerichtet, die ihren Rollstuhl selbst bewegen können. Doch die Ausstattung allein genügt nicht. Entscheidend ist das Miteinander. Gemeinschaft überwindet viele Hürden. Willkommen in der Jugendherberge!

Das Haus bietet folgende barrierefreie Einrichtungen:

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt zwei mögliche, nicht gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 400 cm x 500 cm).
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind ebenerdig oder über eine Rampe oder einen Aufzug zugänglich.
  • Die Rampe befindet sich im Außenbereich und hat eine maximale Längsneigung von 23 %.
  • Die Aufzugkabine ist 104 cm x 125 cm groß. Die Aufzugtür ist 79 cm breit.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 79 cm breit.
  • Die Rezeption ist an der niedrigsten Stelle 145 cm hoch. Es ist keine andere Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Im Speise- und Frühstücksraum sind 17 unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).

Zimmer 124 / 127 und 130

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 116 cm x 150 cm; rechts neben dem Bett 200 cm x 300 cm;
    links steht das Bett an der Wand.
  • Das Bett ist 46 cm hoch.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür mindestens 140 cm x 350 cm;
    vor dem WC 280 cm x 130 cm;
    vor dem Waschbecken 200 cm x 130 cm;
    links oder rechts neben dem WC 148 cm x 52 cm und keine Bewegungsfläche auf der anderen Seite vorhanden.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar. Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar und die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 180 cm x 180 cm.
  • Es ist ein Duschsitz und Haltegriffe sowie ein Alarm sind vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die WC-Tür ist mit einem Schlüssel zu öffnen. Der Schlüssel ist an der Rezeption erhältlich.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor dem WC 120 cm x 230 cm;
    vor dem Waschbecken 160 cm x 230 cm;
    links neben dem WC 92 cm x 57 cm, rechts ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es ist ein Haltegriff links vom WC vorhanden, welcher hochklappbar ist.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage am Counter.
  • Der Aufzug ist nur mit einem Schlüssel bedienbar.
  • Im Speise- und Frühstücksraum sind 17 Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).
  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet und nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Aufzug ist nur mit einem Schlüssel benutzbar.
  • Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet und haben einen einseitigen Handlauf.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Jugendherberge sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind mit Piktogrammen dargestellt.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

März 2020 - Februar 2023 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung

Zurück zur Angebotsübersicht