Hopfenhof Zellner - Ihr Erlebnisbauernhof

- Pötzmes / Attenhofen -
Einblicke in die Hopfenernte auf dem Erlebnisbauernhof
Einblicke in die Hopfenernte auf dem Erlebnisbauernhof, © Hopfenhof Zellner
Hopfen erleben bei einer Hopfenführung des Hopfenhof Zellner
Hopfen erleben bei einer Hopfenführung des Hopfenhof Zellner, © Hopfenhof Zellner
Einblicke in die Hopfenernte auf dem Erlebnisbauernhof
Hopfen erleben bei einer Hopfenführung des Hopfenhof Zellner

Der Hopfenhof liegt im Herzern der Hallertau, 3 km von der Stadt Mainburg entfernt.

Umgeben von Wiesen und Wäldern ist das Dorf Pötzmes (185 Einwohner) ein kleines Idyll zwischen vielen für die Hallertau typischen Hopfengärten. Diese Sonderkultur zu pflegen und zu ernten ist die große Leidenschaft der Betreiber. Um vielen Menschen diese herrliche Pflanze näher zu bringen, gibt es am Hof eine Hopfenlaube mit 17 verschiedenen Sorten zu bestaunen, berühren und zu schmecken. Um die Hopfenernte zu jeder Jahreszeit mitzuerleben können die Gäste einen Hopfenerntefilm und einen Arbeitsschrittefilm in der Hopfen- und Bierstube anschauen. Eine Hopfenerlebnisführung mit hopfigen Kostproben und viel „byerische Geselligkeit“ wird ganzjärig angeboten.

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es stehen auf dem Hof Parkplätze für PKW und Busse zur Verfügung. Die Stellflächen für Menschen mit Behinderung sind nicht gekennzeichnet (Stellplatzgröße: 400 cm x 500 cm; Entfernung zum Treffpunkt 10 m).
  • Der Parkplatz und die Außenwege sind von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Treffpunkt befindet sich vor dem Eingangsbereich des Wohngebäudes der Familie Zellner. Die Bewegungsfläche ist 4 m x 20 m groß.
  • Es ist kein Kassenhäuschen vorhanden. Die Bezahlung erfolgt über den Busfahrer oder es wird bei Einzelpersonen direkt bei der Eigentümerin am Treffpunkt kassiert.
  • Der Eingang zur Bier- und Hopfenstube ist stufenlos erreichbar. An der Eingangstür befindet sich eine 0,5 cm lange Rampe mit 5 % Steigung und einer Laufbreite von max. 110 cm.
  • In der Bier- und Hopfenstube befindet sich eine Ausstellung historischer Wohn- und Arbeitseinrichtungen um 1900. Sie ist gleichzeitig auch der Speiseraum. Die Exponate in der Ausstellung sind überwiegend im Sitzen sichtbar, wahrnehmbar oder erkennbar.
  • Alle Durchgänge/Türen sind mindestens 90 cm breit.
  • In der Bier- und Hopfenstube sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Es stehen während der Führung Sitzgelegenheiten zur Verfügung. Die gesamte Route / die Stationen 1–4 sind für Rollstuhlfahrer stufenlos befahrbar. Eine Voranmeldung ist notwendig.
  • Es ist kein für Menschen mit Behinderung konzipiertes WC vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Es ist keine induktive Höranlage vorhanden.
  • In der Bier- und Hopfenstube sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen gibt es nicht.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung angeboten, für gehörlose Menschen nicht. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Die Eingänge zur Bier- und Hopfenstube und zum öffentlichen WC sind visuell kontrastreich gestaltet. Vor dem WC befindet sich im Außenbereich eine kontrastarme Treppe ohne Handlauf.
  • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Bedienelemente und Gehbahnen sind überall taktil erfassbar und kontrastreich gestaltet. Die Wände können als Orientierung genutzt werden.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind hell und blendfrei ausgeleuchtet.
  • In der Bier- und Hopfenstube befindet sich eine Ausstellung historischer Wohn- und Arbeitseinrichtungen um 1900. Sie ist gleichzeitig auch der Speiseraum. Die Exponate in der Ausstellung sind gut ausgeleuchtet.
  • Es ist keine Speisekarte vorhanden.
  • Es sind keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lesebrille, Lupen etc.)
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Während der Führung werden Exponate zum Tasten integriert. Eine Voranmeldung ist notwendig.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name und Logo des Betriebes sind an den Eingängen von außen nicht klar erkennbar.
  • Es ist keine Speisekarte vorhanden.
  • Informationen zur Orientierung sind nicht in fotorealistischer Darstellung oder in Form von Piktogrammen verfügbar.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Das Ziel des Weges ist in Sichtweite oder es ist ein unterbrechungsfreies Wegeleitsystem vorhanden.
  • Es werden Führungen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen angeboten. Eine Voranmeldung ist notwendig. Die Inhalte (z.B. Exponate) der Führung werden leicht verständlich erklärt.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

März 2019 - Februar 2022 Kennzeichen "Information zur Barrierefreiheit"

Zurück zur Angebotsübersicht