Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur

- Frauenau -
Außenansicht der Glasmanufaktur
Außenansicht der Glasmanufaktur, © Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur / Foto: Sepp Eder
Blick in die Glasmanufaktur
Blick in die Glasmanufaktur, © Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur / Foto: Sepp Eder
Führung durch die Glasmanufaktur
Führung durch die Glasmanufaktur, © Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur / Foto: Sepp Eder
Glasblasen in der Glasmanufaktur
Glasblasen in der Glasmanufaktur, © Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur / Foto: Sepp Eder
Führung durch die Glasmanufaktur
Führung durch die Glasmanufaktur, © Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur / Foto: Sepp Eder
Außenansicht der Glasmanufaktur
Blick in die Glasmanufaktur
Führung durch die Glasmanufaktur
Glasblasen in der Glasmanufaktur
Führung durch die Glasmanufaktur

Wer die historische Ofenhalle der Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur in Frauenau im Rahmen einer Führung besichtigt, taucht in eine Handwerkstradition von viereinhalb Jahrhunderten ein und erlebt die Herstellung mundgeblasener und handgefertigter Gläser hautnah.

Eine Führung durch die Ofenhalle und den Produktionsbetrieb ist für Menschen mit Behinderung problemlos möglich. Schon der Zugang vom Parkplatz zum Eingangstor der Hütte ist stufenlos zugänglich und ein persönlicher Ansprechpartner betreut Gäste mit körperlicher Einschränkung. Das Herzstück der Manufaktur, der Glasofen, umläuft ein breiter Weg. Rollstuhlgeeignete Toiletten befinden sich in kurzer Reichweite. Der betriebseigene Werksverkauf ist von der Ofenhalle aus barrierefrei zu erreichen, die Verkaufsräume sind für Menschen im Rollstuhl, mit Rollator oder Kinderwagen gut passierbar. Auch hier ist ein Ansprechpartner vor Ort, der bei Bedarf zu Hilfe eilt.

Barrierefreier Urlaub in der Region Arberland - Bayerischer Wald

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist 40 m lang und hat eine maximale Längsneigung von 9 % über eine Strecke von 20 m.
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos über Rampen zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 80 cm breit.
  • Der Kassentresen ist an der niedrigsten Stelle 96 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.
  • Es sind Sitzgelegenheiten vorhanden.
  • Die Exponate sind nicht überwiegend im Sitzen sichtbar.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen betragen: vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken 100 cm x 114 cm; links eben dem WC 86,5 cm x 53 cm.
  • Es ist ein Haltegriff rechts vom WC vorhanden. Der Haltegriff ist nicht hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage am Counter.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden überwiegend schriftlich vermittelt.
  • Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Räume mitgebracht werden.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.
  • Es gibt akustische Informationen zu den Exponaten.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo der Einrichtung sind von außen klar erkennbar.
  • Die Informationen zu den Exponaten werden ausschließlich schriftlich vermittelt, jedoch nicht in Leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.

 

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

Dezember 2019 - November 2022 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung

Zurück zur Angebotsübersicht