Hotel Adlerbräu

- Gunzenhausen -
Hofansicht
Hofansicht, © Hotel Adlerbräu
Rollstuhlgerechtes Bad
Rollstuhlgerechtes Bad, © Hotel Adlerbräu
Frühstücksraum
Frühstücksraum, © Hotel Adlerbräu
Stammhaus
Stammhaus, © Hotel Adlerbräu
Restaurant
Restaurant, © Hotel Adlerbräu
Rollstuhlgerechtes Doppelzimmer
Rollstuhlgerechtes Doppelzimmer, © Hotel Adlerbräu
Haus Altmühlaue
Haus Altmühlaue, © Hotel Adlerbräu
Gartenterrasse
Gartenterrasse, © Hotel Adlerbräu
Hofansicht
Rollstuhlgerechtes Bad
Frühstücksraum
Stammhaus
Restaurant
Rollstuhlgerechtes Doppelzimmer
Haus Altmühlaue
Gartenterrasse

Das Hotel Adlerbräu befindet sich in Gunzenhausen und damit im Herzen des Fränkischen Seenlandes, direkt im Stadtzentrum am verkehrsberuhigten Marktplatz und gleichzeitig an den grünen Altmühlauen.

Das Hotel verfügt über insgesamt 57 Zimmer, verteilt auf Stammhaus (27 Zimmer) und Haus Altmühlaue (30 Zimmer), eine mit 2 Rauten ausgezeichnete Bayerische Küche, einen Wellnessbereich, Unterstellplätze für Fahrräder sowie 34 PKW-Parkplätze direkt am Haus. Genießen Sie ein umfangreiches Frühstücksbüffet in der hellen Seeadlerstube oder bei schönem Wetter auf der Gartenterrasse. Im Restaurant (100 Sitzplätze), im Biergarten am verkehrsberuhigten Marktplatz (60 Sitzplätze) oder auf der ruhigen Gartenterrasse (60 Sitzplätze) werden Sie mit typisch fränkischen und internationalen Spezialitäten verwöhnt. Saisonale Köstlichkeiten runden das Angebot ab.

Das Hotel Adlerbräu verfügt über 5 barrierefreie Doppelzimmer (davon sind 2 zertifiziert). Hier kann pro Zimmer ein gehandicapter Gast mit Begleitung untergebracht werden.

Das Hotel verfügt über folgende barrierefreie Einrichtungen:

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 260 cm x 500 cm). Der Parkplatz ist leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Weg vom Parkplatz zum Haupteingang ist 8 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 2 % über eine Strecke von 8 m.
  • In 100 m Entfernung befindet sich die Bushaltestelle „Steingass“.
  • Der Weg von der Bushaltestelle zum Eingang ist 100 m lang. Er ist teilweise nicht leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 2 % über eine Strecke von 20 m.
  • Der Weg vom Haupteingang zum Restauranteingang ist 17 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von 7 % über eine Strecke von 3 m
  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich über den Haupteingang (Türschwelle von 1 cm Höhe).
  • Der Gasthof mit Frühstücksraum (Haupthaus) ist stufenlos zugänglich (Türschwelle von 1,5 cm).
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind ebenerdig oder über einen Aufzug zugänglich.
  • Die Aufzugkabine im Haus Altmühlaue (Neubau) ist 110 cm x 140 cm groß. Die Aufzugtür ist 90 cm breit.
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit. Ausnahmen: Die Türen zu den Bädern in den Zimmer 137 und 138 sind 80 cm breit.
  • Die Rezeption ist an der niedrigsten Stelle 72 cm hoch.
  • Im Restaurant und im Frühstücksraum sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).

Zimmer 137 (Doppelzimmer / 1. Obergeschoss)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 200 cm x 138 cm;
    links neben dem Bett 200 cm x 170 cm; rechts neben dem Bett 103 cm x 170 cm.
  • Das Bett ist 52 cm hoch und nicht unterfahrbar.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Die Badtür ist 80 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür und vor dem WC 105 cm x 157 cm;
    vor dem Waschbecken 300 cm x 123 cm;
    links neben dem WC 45 cm x 70 cm und rechts neben dem WC 90 cm x 70 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 160 cm x 120 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind waagerechte Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser (Schnur, Knopf) vorhanden.

Zimmer 138 (Doppelzimmer / 1. Obergeschoss)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 200 cm x 200 cm;
    links neben dem Bett 200 cm x 170 cm; rechts neben dem Bett 66 cm x 170 cm.
  • Das Bett ist 52 cm hoch und nicht unterfahrbar.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Die Badtür ist 80 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    vor/hinter der Tür 120 cm x 200 cm;
    vor dem WC 200 cm x 105 cm;
    vor dem Waschbecken 200 cm x 120 cm;
    rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm, links ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Die Dusche ist stufenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 160 cm x 120 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind waagerechte Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser (Schnur, Knopf) vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Erdgeschoss im Haupthaus, Restaurant)

  • Die WC-Tür ist mit einem anderen Schlüssel zu öffnen.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    vor/hinter der Tür 98 cm x 160 cm;
    vor dem WC 98 cm x 126 cm;
    vor dem Waschbecken 170 cm x 98 cm;
    rechts neben dem WC 82 cm x 70 cm, links ist keine Bewegungsfläche vorhanden.
  • Es ist ein Haltegriff rechts und links vom WC vorhanden. Der Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser (Schnur, Knopf) vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Im Restaurant und im Frühstücksraum sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören. Es gibt einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).

Zimmer 137 und 138 (Doppelzimmer)

  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Klingeln oder Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann.
  • Es wird W-LAN angeboten.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.
  • Außenwege haben keine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Eingangist visuell kontrastreich gestaltet und durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Die erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Die Gehbahnen in Fluren/Wegen/Gängen sind überwiegend visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und mit taktil erfassbaren Markierungen gekennzeichnet oder die Wände oder andere bauliche Elemente können überwiegend zur Orientierung genutzt werden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es sind keine Hindernisse, z. B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar. Alternativ sind Treppen vorhanden.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet. Treppen haben beidseitige Handläufe.
  • Die Schrift der Speisekarte im Restaurant ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet. Es ist keine Speisekarte in Großschrift oder Brailleschrift vorhanden.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Hotels sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Eine Visitenkarte mit Anschrift und Telefonnummer des Hotels liegt an der Rezeption sichtbar aus.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (Buffet, Theke).
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

Juni 2019 - Mai 2022 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung

Zurück zur Angebotsübersicht