Freilichtmuseum Glentleiten

- Großweil -
Freilichtmuseum Glentleiten
Freilichtmuseum Glentleiten
Freilichtmuseum Glentleiten
Freilichtmuseum Glentleiten
Schlafzimmer im Wagnerhäusl, Besucher können verschiedene Stoffarten erfühlen.
Schlafzimmer im Wagnerhäusl, Besucher können verschiedene Stoffarten erfühlen., © Bezirk Oberbayern, Archiv FLM Glentleiten
Wagnerhäusl
Wagnerhäusl, © Bezirk Oberbayern, Archiv FLM Glentleiten
Tastmodell des Wagnerhäusls
Tastmodell des Wagnerhäusls, © Bezirk Oberbayern, Archiv FLM Glentleiten
Wagnerhäusl
Wagnerhäusl, © Bezirk Oberbayern, Archiv FLM Glentleiten
Freilichtmuseum Glentleiten
Freilichtmuseum Glentleiten
Schlafzimmer im Wagnerhäusl, Besucher können verschiedene Stoffarten erfühlen.
Wagnerhäusl
Tastmodell des Wagnerhäusls
Wagnerhäusl

Barrierefreier Zugang ins Freilichtmuseum

Auch wenn unser Museumsgelände aufgrund der Hanglage für gehbehinderte Menschen und Rollstuhlfahrer überwiegend nur schwer zugänglich ist, haben wir für Sie einen kleinen Rundgang ausgearbeitet, der Sie durch den oberen Geländebereich führt. Hierzu erhalten Sie an der Kasse einen Geländeplan mit der empfohlenen Wegstrecke. Bei Ihrem Museumsbesuch ist Ihnen das Aufsichtsteam gerne vor Ort behilflich. Bitte fragen Sie an der Kasse nach Unterstützung!

Hilfsmittel wie kostenlos ausleihbare Rollstühle mit elektrischem Antrieb, Rollatoren und transportable Rampen für die Türschwellen sind an der Kasse erhältlich. Das Museum verfügt über einen Fahrstuhl im Eingangsbereich, behindertengerechte Toiletten und ausgewiesene Behindertenparkplätze.

Mitmachprogramm für Menschen mit Behinderung

Sowohl für Kinder- als auch Erwachsenengruppen mit Behinderung bieten wir im „Haus zum Entdecken“ speziell auf die Teilnehmer abgestimmte Programme an. Im Rahmen eines Rollenspiels werden dabei verschiedene Tätigkeiten wie z.B. Wasserholen, Feuermachen und gemeinsames Kochen durchgeführt. Zur Abstimmung der Inhalte und Aktionen auf die Bedürfnisse der Gruppe wenden Sie sich bitte an die museumspädagogische Beratung.
Max. 10 Teilnehmer; Dauer: 2 Stunden; Kosten: 55 Euro zzgl. Eintritt.

Für blinde und sehbehinderte Besucher bieten wir ebenfalls für Sie entwickelte Führungen an.

Ermäßigten Eintritt gewähren wir gegen Vorlage des Schwerbehindertenausweises an der Museumskasse.

Generell gilt:
Bitte informieren Sie uns nach Möglichkeit vorab, wenn Sie einen Rollstuhl oder Rollator ausleihen möchten.

Auch bei Gruppenführungen benötigen wir möglichst im Vorfeld die Angabe, ob einer der Teilnehmer körperlich eingeschränkt ist. Sie können dann auf unsere Unterstützung zählen.

Zurück zur Angebotsübersicht