Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur

- Frauenau -
Führung durch die Glasmanufaktur
Führung durch die Glasmanufaktur, © Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur / Foto: Sepp Eder
Blick in die Glasmanufaktur
Blick in die Glasmanufaktur, © Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur / Foto: Sepp Eder
Außenansicht der Glasmanufaktur
Außenansicht der Glasmanufaktur, © Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur
Glasblasen in der Glasmanufaktur
Glasblasen in der Glasmanufaktur, © Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur / Foto: Sepp Eder
Führung durch die Glasmanufaktur
Führung durch die Glasmanufaktur, © Freiherr von Poschinger Glasmanufaktur / Foto: Sepp Eder
Führung durch die Glasmanufaktur
Blick in die Glasmanufaktur
Außenansicht der Glasmanufaktur
Glasblasen in der Glasmanufaktur
Führung durch die Glasmanufaktur

Wer die historische Ofenhalle des Freiherrn von Poschinger Glasmanufaktur in Frauenau besichtigt oder an einer Führung teilnimmt, taucht in eine Handwerkstradition von viereinhalb Jahrhunderen ein und erlebt die Herstellung mundgeblasener und handgefertigter Gläser hautnah. Glasmachen ist kinderleicht? Bei Poschinger dürfen die Gäste selbst ihr Glück bzw. Geschick am Glasofen versuchen und aus 1200 Grad heißem Kristallglas eine Blumenkugel blasen. Unter fachkundiger Anleitung können große wie kleine Besucher im Rahmen der Besichtigung ein gläsernes Souvenir am Ofen der Manufaktur fertigen.

Eine Besichtigung der historischen Ofenhalle bzw. eine Führung durch den Produktionsbetrieb ist für Menschen mit Behinderung problemlos möglich.

Schon der Zugang vom Parkplatz zum Eingangstor der Hütte ist stufenlos zugänglich und ein persönlicher Ansprechpartner betreut Gäste mit körperlicher Einschränkung. Das Herzstück der Manufaktur, der Glasofen, umläuft ein breiter Weg. Rollstuhlgeeignete Toiletten befinden sich in kurzer Reichweite. Der betriebseigene Werksverkauf ist von der Ofenhalle aus barrierefrei zu erreichen, die Verkaufsräume sind für Menschen im Rollstuhl, mit Rollator oder Kinderwagen gut passierbar. Auch hier ist ein Ansprechpartner vor Ort, der bei Bedarf, zu Hilfe eilt. 

Die Manufaktur verfügt über folgende barrierefreie Einrichtungen:

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Es steht ein Parkplatz für Menschen mit Behinderung zur Verfügung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm; Entfernung zum Eingang ca. 40 m).
  • Die Längsneigung des Weges zwischen Parkplatz und Eingang beträgt 9 %.
  • Der Zugang zum Eingang (Offenhalle) erfolgt über eine Türschwelle von 1,5 cm Höhe.
  • Alle für den Gast nutzbaren Räume sind ebenerdig erreichbar. Auf dem Weg zwischen Ofenhalle und Verkaufsraum gibt es eine 97 cm breite Rampe von 6 % Steigung. Türschwellen sind max. 2 cm hoch.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer angeboten. Eine Voranmeldung ist nötig. Gästeführer sind so ausgebildet, dass Gäste mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer an jeder Führung teilnehmen können und auf ihre Belange eingegangen wird. Während der Führung stehen Sitzgelegenheiten zur Verfügung.

WC für Menschen mit Behinderung

  • Bewegungsflächen  vor dem WC, dem Waschbecken und der Tür sind teilweise kleiner als 120 cm  x 120 cm bzw. 150 cm x 150 cm.
  • Die Bewegungsflächen neben dem WC sind rechts 5 cm x 53 cm, links 87 cm x 53 cm.
  • Rechts neben dem WC gibt es einen nicht hochklappbaren Haltegriff.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar und der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten. Gebärdendolmetscher stehen nicht zur Verfügung.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbhinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Außenwege haben keine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Eingang  (Ofenhalle) ist visuell kontrastreich gestaltet.
  • Die Hausbeschilderung ist in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
  • Glastüren sind nicht mit Sicherheitsmarkierung versehen.
  • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
  • Es sind eist keine Hindernisse, z.B. in den Weg / Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.
  • Es ist kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet. Die Informationen zu den Exponaten sind visuell kontrastreich gestaltet.
  • Es werden Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten. Während der Führung werden Exponate zum Tasten gereicht. Eine Voranmeldung zur Führung ist nötig.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Das Ziel des Weges ist meist in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in.
  • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt (Ausnahme: Beschilderung des WCs).
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Es werden Führungen für Gäste mit kognitiven Beeinträchtigungen in leichter Sprache angeboten. Eine Voranmeldung ist nötig.

 

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

August 2016 - Juli 2019 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung

Zurück zur Angebotsübersicht