Erdinger Arena Oberstdorf

- Oberstdorf -
Blick auf die Erdinger Arena in Oberstdorf
Blick auf die Erdinger Arena in Oberstdorf, © Skisport- und Veranstaltungs GmbH Oberstdorf
Erdinger Arena im Winter
Erdinger Arena im Winter, © Skisport- und Veranstaltungs GmbH Oberstdorf
Erdinger Arena Oberstdorf
Erdinger Arena Oberstdorf, © Skisport- und Veranstaltungs GmbH Oberstdorf
Erdinger Arena
Erdinger Arena, © Skisport- und Veranstaltungs GmbH Oberstdorf
Aussichtsplattform
Aussichtsplattform, © Skisport- und Veranstaltungs GmbH Oberstdorf
Vierschanzentournee - Oberstdorf
Vierschanzentournee - Oberstdorf, © Skisport- und Veranstaltungs GmbH Oberstdorf - Lienert
Aussichtsplattform
Aussichtsplattform, © Skisport- und Veranstaltungs GmbH Oberstdorf
Erdinger Arene im Winter
Erdinger Arene im Winter, © Skisport- und Veranstaltungs GmbH Oberstdorf
Vierschnazentournee - Oberstdorf
Vierschnazentournee - Oberstdorf, © Skisport- und Veranstaltungs GmbH Oberstdorf - Dominik Berchtold
Blick auf die Erdinger Arena in Oberstdorf
Erdinger Arena im Winter
Erdinger Arena Oberstdorf
Erdinger Arena
Aussichtsplattform
Vierschanzentournee - Oberstdorf
Aussichtsplattform
Erdinger Arene im Winter
Vierschnazentournee - Oberstdorf

Die Erdinger Arena Oberstdorf - mit insgesamt 5 Schanzen - befindet sich inmitten der Allgäuer Alpen direkt unter dem Schattenberg.
Für gehbehinderte Gäste und Rollstuhlfahrer sowie für Senioren ist die Kombination aus dem Schrägaufzug und dem Panoramaaufzug bestens geeignet. Der Schrägaufzug bringt alle Gäste, in knapp zwei Minuten Fahrzeit, bequem und sicher zum oberen Schanzengelände. Von dort aus können die Gäste mit dem Panoramaaufzug auf der Aussichtsplattform die atemberaubende Sicht auf Oberstdorf und die Berge genießen.
Für Rollstuhlfahrer gibt es die Möglichkeit über einen separaten Außenzugang zum Schrägaufzug zu gelangen. Im Hauptgebäude an der Kasse der Erdinger Arena befindet sich eine behindertengerechte Toilette mit über 5 m² Fläche. Mit dem Verbindungssteg zwischen der Bergstation des Schrägaufzuges und der Normalschanze haben zudem alle Gäste auch die Möglichkeit weitere Perspektiven der Skisprungschanze zu erleben. Ein Audio-Guide, mit Fakten zur Erdinger Arena und deren Geschichte, bietet auch sehbehinderten Menschen die Möglichkeit die Erdinger Arena zu erkunden.

Die Arena verfügt über folgende barrierefreie Einrichtungen:

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer“.

Einzelne Bereiche erfüllen weitere Qualitätskriterien für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es sind keine ausgewiesenen Parkplätze für Menschen mit Behinderung vorhanden. Bei Voranmeldung werden Parkplätze nach Rücksprache zur Verfügung gestellt.
  • Bei Wegen gibt es teilweise Steigungen über 6 %. Die Wege sind auf Teilstücken von der Oberflächenbeschaffenheit her schwer begeh- und befahrbar.
  • Der Eingang erfolgt über eine Rotationstür oder ein Eingangstor.
  • Das Gelände ist über ein Tor für Rollstuhlfahrer zugänglich. Der Schlüssel liegt an der Kasse bereit.
  • Türen und Durchgänge sind mindestes 90 cm brei (Ausnahme: Terrassentür Erdinger Sportalp 81 cm, Stehtribüne 82 cm)
  • Der Kassentresen ist 95 cm bis 125 cm hoch.
  • Der Zugang zur Gastronomie Erdinger Sportalp ist nur über Stufen möglich. Im Gastraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.
  • Sitzplatztribühne: acht bis neun Reihen mit Sitzen im Abstand von 67 cm. Der Zugang ist nur per Treppe möglich.
  • Stehplatztribüne: Plattform mit 250 cm x 450 cm großer Fläche für Rollstuhlfahrer, restliche Plätze abgestuft bis zu 40 m breit und 82 cm tief. Der Zugang ist über eine Rampe (15 % Steigung, 82 cm Breite, 1,4 m Länge) möglich.
  • Hangtribüne: am Hang gelegen, steil in Stufen ansteigende Stehplätze mit einer Tiefe von 78 cm.
  • Das Skimuseum ist per Aufzug (Kabine 110 cm x 140 cm) zugänglich.

Aussichtsweg und Aussichtsplattform

  • Ein Schrägaufzug (Kabine 277 cm x 220 cm) führt zum Aussichtspunkt Schanze HS 106.
  • Der Aussichtsweg ist 151 cm breit und hat eine maximale Steigung von 4 % auf 50 m. Ein Geländer ist beidseitig vorhanden.
  • Der Zugang zur Aussichtsplattform erfolgt per Aufzug (Kabine 142 cm x 160 cm) und über Schwellen bis zu 3 cm.

WC für Menschen mit Behinderung bei der Kasse

  • Das WC ist beidseitig anfahrbar (mind. 90 cm x 70 cm).
  • Hochklappbare Haltegriffe sind beidseitig vorhanden.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar, der Spiegel im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Ein weiteres WC ist vor der Erdinger Arena vorhanden und per Euroschlüssel zugänglich.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.
  • Die verschiedenen Bereiche sind über Treppen zugänglich. Teilweise sind alternativ Aufzüge vorhanden. In allen Aufzügen wird  ein abgehender Notruf akustisch bestätigt.
  • Der Aussichtspunkt Schanze HS 106 ist über einen Schrägaufzug erreichbar.

Gastronomie Erdinger Sportalp

  • Es gibt Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung.
  • Es sind Tische vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken.
  • Es gibt Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen. Eine elektroakustische Beschallung ist vorhanden, aber abschaltbar/regelbar.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbhinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen nach vorheriger Rücksprache mitgebracht werden.
  • Es sind keine ausgewiesenen Parkplätze für Menschen mit Behinderung vorhanden. Bei Voranmeldung werden Parkplätze nach Rücksprache zur Verfügung gestellt.
  • Es ist kein Leitsystem mit Bodenindikatoren vorhanden. Eine Gehwegbegrenzung gibt es nur teilweise
  • Der Eingangsbereich (Haupteingang) ist visuell kontrastreich zur Umgebung abgesetzt und durch einen taktilen Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Der Eingang erfolgt über eine Rotationstür oder ein Eingangstor.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierung.
  • Die verschiedenen Bereiche sind über Treppen zugänglich. Diese sind nicht visuell oder taktil kontrastreich gestaltet.
  • Teilweise sind alternativ Aufzüge vorhanden. In allen Aufzügen wird  ein abgehender Notruf akustisch bestätigt.
  • Der Aussichtspunkt Schanze HS 106 ist über einen Schrägaufzug erreichbar.
  • Wegweiser sind in gut lesbarer, kontrastreicher Schrift vorhanden.
  • Es gibt keine Informationen in Braille- oder Prismenschrift.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
  • Es gibt kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

August 2016 - Juli 2019 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung

Zurück zur Angebotsübersicht