Deutsches Museum

- München -
Außenansicht des Deutschen Museums
Außenansicht des Deutschen Museums, © Deutsches Museum
Bauklotzplatz
Bauklotzplatz, © Deutsches Museum
Blick in die Luftfahrthalle
Blick in die Luftfahrthalle, © Deutsches Museum
Begehbare Gitarre
Begehbare Gitarre, © Deutsches Museum
Haupteingang des Deutschen Museums
Haupteingang des Deutschen Museums, © Deutsches Museum
Zentrum Neue Technologien
Zentrum Neue Technologien, © Deutsches Museum
Außenansicht des Deutschen Museums
Bauklotzplatz
Blick in die Luftfahrthalle
Begehbare Gitarre
Haupteingang des Deutschen Museums
Zentrum Neue Technologien

 

Mit insgesamt ca. 73 000 qm Ausstellungsfläche handelt es sich beim Deutschen Museum um eines der größten technisch-naturwissenschaftlichen Museen der Welt. Die systematischen Dauerausstellungen decken die meisten Gebiete der Technik und die wichtigsten Gebiete der Naturwissenschaften, vom Bergbau bis zur Astrophysik, ab. Museumsbesucher finden nicht nur historische Originale wie die Magdeburger Halbkugeln oder der erste Dieselmotor vor, sondern auch Experimente und Demonstrationen zum Selbstbetätigen von Hand oder durch Knopfdruck. In temporären Ausstellungen werden darüberhinaus aktuelle Themen behandelt.

Im "Kinderreich" auf 1.300 qm können Kindergarten- und Grundschulkindern zusammen mit ihren Eltern spielerisch die Zusammenhänge aus Wissenschaft und Technik kennenlernen.

Das Zentrum Neue Technologien des Deutschen Museums beschäftig sich mit zukunfts- und fortschrittsorientierten Themen, beispielsweise aus der Genforschung und der Nanotechnologie. Auf interaktiven Stationen können sich Besucher über die Träger des Deutschen Zukunftspreises der vergangenen 10 Jahre und ihre Entwicklungen, etwa der mp3-Standard, informieren.

Zurück zur Angebotsübersicht