Cuvilliés-Theater der Residenz München

- München -
Cuvilliés-Theater. Zuschauerraum mit Blick zur Bühne
Cuvilliés-Theater. Zuschauerraum mit Blick zur Bühne, © Bayerische Schlösserverwaltung www.schloesser.bayern.de
Südfassade der Residenz München am Max-Joseph-Platz
Südfassade der Residenz München am Max-Joseph-Platz, © Bayerische Schlösserverwaltung www.schloesser.bayern.de
Cuvilliés-Theater. Zuschauerraum mit Kurfürstenloge
Cuvilliés-Theater. Zuschauerraum mit Kurfürstenloge, © Bayerische Schlösserverwaltung www.schloesser.bayern.de
Cuvilliés-Theater. Zuschauerraum mit Blick zur Bühne
Südfassade der Residenz München am Max-Joseph-Platz
Cuvilliés-Theater. Zuschauerraum mit Kurfürstenloge

Die Residenz in München war Jahrhunderte lang Wohn- und Regierungssitz der bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige aus dem Hause Wittelsbach. Repräsentation und Theater waren für das Zeitalter des Absolutismus untrennbar miteinander verbunden. Daher ließ Kurfürst Max III. Joseph ein Theater von 1751 bis 1755 nach Plänen von François Cuvilliés d.Ä. errichten. Es erlebte zahlreiche prunkvolle Inszenierungen von Barockopern, u.a. 1781 die Uraufführung von Mozarts "Idomeneo".

Im Zweiten Weltkrieg wurde das Gebäude zerstört. Die vorher ausgelagerten Logenverkleidungen blieben jedoch erhalten und wurden bis 1958 an anderer Stelle, im sogenannten Apothekenstock am Brunnenhof, wieder eingebaut. So ist dieses Gesamtkunstwerk von europäischem Rang, eine Perle des höfischen Rokoko, heute wieder erlebbar.

Dieses Theater befindet sich derzeit noch im Prüfprozess von "Reisen für Alle". Die detaillierten Berichte mit den Angaben zur Barrierefreiheit finden Sie in Kürze an dieser Stelle.

Zurück zur Angebotsübersicht