Bräustüberl Tegernsee

- Tegernsee -
Bräustüberl Tegernsee - Außenansicht
Bräustüberl Tegernsee - Außenansicht, © Peter Hubert GmbH & Co.KG
Kleines Bräustüberl
Kleines Bräustüberl, © Peter Hubert GmbH & Co.KG
Großes Bräustüberl
Großes Bräustüberl, © Peter Hubert GmbH & Co.KG
Bräustüberl Tegernsee - Außenansicht
Kleines Bräustüberl
Großes Bräustüberl

Gegründet als kleines "Bräustibl" für durstige Bräuburschen, zunächst der Tegernseer Klosterbrauerei und später des Herzoglich Bayerischen Brauhauses, ist das Tegernseer Bräustüberl längst eine der bekanntesten Wirtschaften Bayerns. Geprägt vor allem von der Vielschichtigkeit seiner Gäste, die hier früh ein einmaliges Klima aus bewahrender Tradition und toleranter Offenheit schufen: Während der Regierungszeit von König Max I. Joseph, zugleich erster Wittelsbacher Brauherr in Tegernsee, trafen Einheimische hier auf europäischen Hochadel, es folgten Sommerfrischler und Künstler, Schöne, Reiche, Wichtige und ganz Normale.

Ins Bräustüberl fanden - und verliebten sich - fast alle. Zumindest jene, die das Echte schätzen. Denn das Bräustüberl und seine Stammgäste haben sich nie verbiegen lassen. Friedlich, bayerisch, zünftig und gemütlich geht es zu, in diesem tegernseeisch-altbayrischen Traditionstempel, der vor allem immer auch ein (H)Ort der wahren Kommunikation von Mensch zu Mensch war, bei der man sich anschaut und anlacht, ohne Unterschied des Geldbeutels, des Titels, der Herkunft und der Religion.

Das Haus verfügt über folgende barrierefreie Einrichtungen:

Informationen zur Barrierefreiheit

Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Es sind zwei Parkstellplätze für Menschen mit Behinderung vorhanden
    (260 cm x 500 cm).
  • Der Weg zwischen Parkplatz und Eingang ist 20 m lang sowie leicht begeh- und befahrbar.
  • Der Eingang 1 sowie Gasträume und öffentliches WC für Menschen mit Behinderung sind stufenlos zugänglich (Türschwellen: max. 2 cm). Beim alternativen Eingang 2 sind drei Stufen á 13 cm zu überwinden.
  • Türen und Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.
  • Weder in den Gasträumen noch im Außenbereich sind unterfahrbare Tische vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Die Bewegungsflächen vor dem WC und Waschbecken betragen mindestens 150 cm x 150 cm.
  • Die Bewegungsflächen neben dem WC betragen links 107 cm x 70 cm,
    rechts 94 cm x 70 cm. Beidseitig sind hochklappbare Haltegriffe vorhanden.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar. Der Spiegel ist im Sitzen und Stehen einsehbar.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen

Menschen mit Hörbehinderung Gehörlose Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Es gibt Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung.
  • Es sind Tische vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld. bzw. den Blickkontakt stören.
  • Es gibt keine elektroakustische Beschallung an Tischen mit geringen Umgebungsgeräuschen.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit Sehbhinderung und blinde Menschen

Menschen mit Sehbehinderung Blinde Menschen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
  • Im Außen- und Innenbereich gibt es kein Leitsystem mit Bodenindikatoren.
  • Die Schrift der Speisekarte ist schnörkellos und kontrastreich gestaltet.
  • Es ist eine Speisenkarte in Großschrift vorhanden.
  • Es sind keine Speisekarte in Brailleschrift vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Im separaten Dokument „Detailinformationen“ stehen Ihnen ausführliche Beschreibungen zur Verfügung.

  • Name und Logo des Betriebes/der Einrichtung von außen klar erkennbar.
  • Es gibt kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem.
  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und Speisen werden nicht sichtbar präsentiert.
  • Es sind keine Informationen in leichter Sprache vorhanden.

Prüfbericht

Prüfbericht als PDF-Download

Zertifiziert im Zeitraum:

September 2016 - August 2019 Kennzeichen "Barrierefreiheit geprüft" Menschen mit Gehbehinderung Rollstuhlfahrer

Zurück zur Angebotsübersicht