Zur Startseite

Ganzheitliche Erholung im Bayerischen Golf- und Thermenland


Regensburg

Ganzheitliche Erholung im Bayerischen Golf- und Thermenland

Für Anfrage merken

Das Bayerische Golf- und Thermenland setzt auf ganzheitliche Erholung. Sanfte Bewegung beim Wandern und Radfahren oder Baden im wohltuenden Thermalwasser und das alles in einer alten bäuerlichen Kulturlandschaft. Geerdet und verwurzelt in ländlicher Stille wie im Klosterwinkel im Passauer Land oder im Rottal. Dazwischen immer wieder Wasser. In Bächen, Flüssen und Thermen. Wasser ist das Lebenselixier im Bayerischen Golf- und Thermenland.

Tatsächlich könnte die niederbayerische Region genauso gut "Bayerisches Dreistromland" heißen, denn sie erstreckt sich zwischen der Donau, der Isar und dem Inn, genauer gesagt vom Naturwunder des Donaudurchbruchs bei Kelheim bis zur einmaligen Stadt Passau, von den sanft gewellten Hopfengärten der Hallertau bis zum fruchtbaren Gäuboden bei Straubing – und nicht zuletzt von den Thermalquellen in Bad Abbach und Bad Gögging bis zu jenen im niederbayerischen Bäderdreieck von Bad Füssing, Bad Birnbach und Bad Griesbach.

stade zeiten Tipp:

Im Naturschutzgebiet Weltenburger Enge steht das Gästehaus Sankt Georg der Benediktinerabtei Weltenburg. Der Europäische Pilgerweg VIA NOVA führt hier durch herrlichen Mischwald. Über gut fünf Kilometer fließt die Donau hinter Kelheim durch ein beeindruckendes Durchbruchstal mit bis zu 80 Meter hohen Felswänden. König Ludwig I. hatte die Weltenburger Enge schon 1840 unter Schutz gestellt. Bis heute ist sie das einzige Naturschutzgebiet in Bayern mit "Europadiplom". In einer Flussschlinge liegt Kloster Weltenburg. An diesem Ort hält man inne, wird beschenkt mit neuer Lebenskraft.

Therme Bad Füssing

Bayerisches Golf & Thermenland

Im Gewerbepark D04, 93059 Regensburg

Telefon: +49 (0)941-5853 90
E-Mail Homepage


Angebote auswählen & anfragen

Merken Sie sich verschiedene Angebote, Hotels oder Orte für eine Sammelanfrage vor.

Sie haben noch keine Auswahl getroffen.

Kapelle in Bad Griesbach image.enlarge
Kapelle in Bad Griesbach © Tourismusverband Ostbayern