Zur Startseite

Milch und Käse aus Bayern

Tradition de luxe: mild, pikant oder kräftig-würzig: In Bayern schmeckt der Käse noch nach duftenden Almwiesen und glücklichen Kühen. Probieren Sie die köstlichsten Variationen von einfach bis edel und begeben Sie sich auf eine kulinarische Entdeckungsreise!

Man sagt, der Geschmack des Urlaubslandes Bayern stecke im Käse. Eine schöne Vorstellung – den blau-weißen Charme mitsamt seinen Bergen, Schlössern und Seen an jeder gut bestückten Käsetheke genießen zu können. Die besondere Qualität und das vorzügliche Aroma beruhen auf einer langen Sennerei-Tradition. So wurden zum Beispiel auch die Begriffe "Allgäuer Bergkäse" und "Allgäuer Emmentaler" EU-weit geschützt und nur im Allgäu verarbeitete Produkte dürfen sich mit dieser Auszeichnung schmücken. Bereits im Jahre 1827 brachten zwei Käsemeister aus dem Schweizer Emmental ein Rezept mit ins Allgäu, das bis heute gilt.

Fakt ist: Bayern ist in Deutschland das Milch- und Käseland Nummer einsLogo: Milch und Käse aus Bayern©Bayerische Milchwirtschaft: 40% der deutschen Käseerzeugnisse stammen aus dieser Region. Über 400 Sorten Käse und sieben Millionen Tonnen Milch werden hier jährlich erzeugt. Die Produktpalette reicht von Milch, Butter, Sahne, Joghurt über Kefir und Speisequark-Variationen bis hin zu Käse- und Frischkäse-Spezialitäten. Die bayerischen Produkte sind übrigens an ihrem Qualitätssiegel "BY" auf jeder Verpackung leicht zu erkennen.

Nebenbei bemerkt sind Milchprodukte nicht nur reich an gesunden Inhaltsstoffen und gut für die Knochen und Kariesprophylaxe, sie machen auch noch glücklich! Grund hierfür ist Tryptophan, der "Gute-Laune-Stoff". Kurzum, lassen Sie sich's schmecken!
 

Das kleine Käse-Lexikon für Liebhaber:

Wussten Sie, dass im Milchland Bayern 400 verschiedene Käsesorten hergestellt werden? Wir präsentieren hier die Klassiker:

Camembert und Brie

Der Camembert blickt in Deutschland auf eine hundertjährige Tradition zurück. Seine runden, flachen Laibe sind mit weißem Schimmel überzogen. Die Weichkäselaibe wiegen bis zu 400 Gramm. Sein großer Bruder Brie erreicht bis zu 3 Kilogramm. Beide reifen auch im Kühlschrank weiter. Sie haben einen mild aromatischen Geschmack, der mit zunehmender Reife pikanter wird.

Emmentaler und Allgäuer Emmentaler

Der Emmentaler zählt mit mindestens 60% Trockenmasse zu den Hartkäsen. Die großen Laibe erreichen ein Gewicht von bis zu 130 Kilogramm. Sie haben eine grifffeste, glatte Rinde und einen glatten Teig mit regelmäßigen, kirschgroßen Löchern. In der Reifezeit von mindestens zwei Monaten entwickelt der Emmentaler einen nusskernartigen, vollmundigen Geschmack. Er wird kräftiger, je länger er lagert. Allgäuer Emmentaler ist eine EU-weit geschützte, geographische Ursprungsbezeichnung. Die Milch muss aus den Allgäuer Alpen stammen und dort verarbeitet werden. Die Reifedauer beträgt drei Monate.

Bergkäse und Allgäuer Bergkäse

Der Bergkäse ist ein aromatisch-pikanter Hartkäse mit einer dunkel schattierten Rinde. Der gleichmäßige Teig weist vereinzelt erbsengroße Löcher auf. Bergkäse reift mindestens drei Monate und erlangt einen nusskernartigen Geschmack. Allgäuer Bergkäse ist ebenfalls eine EU-weit geschützte geographische Ursprungsbezeichnung. Die Milch muss aus den Allgäuer Alpen stammen und dort verarbeitet werden. Er wird aus Rohmilch hergestellt und reift mindestens vier Monate. Je nach Alter hat er einen milden bis vollaromatischen Geschmack.

Bayerischer Edelpilzkäse

In Bayern werden Blauschimmelkäse bereits seit 1927 produziert. Der halbfeste Schnittkäse hat einen hellen, leicht krümeligen, aber dennoch geschmeidigen Teig, der von blauen oder grünen Schimmeladern durchzogen wird. An der Schnittfläche erinnert er an Marmor. Bayerischer Edelpilzkäse ist pikant bis sehr pikant im Geschmack.

Bayerischer Rotschmierkäse

Zu den bayerischen Rotschmierkäsen zählen bayerischer Romadur, bayerischer Limburger und Münsterkäse. Der Reifeprozess wird durch Rotschmiere unterstützt. Dabei handelt es sich um spezielle Kulturen, die dem Weichkäse Geschmack und eine rötliche Färbung verleihen. Romadur duftet sehr intensiv, schmeckt jedoch mild bis leicht pikant. Der Münsterkäse hat eine milde, feine Note.

Mehr Infos zu Milch und Käse aus Bayern erhalten Sie unter:
www.milchland-bayern.de


Milch und Käse aus Bayern image.enlarge
Milch und Käse aus Bayern © Landesvereinigung der Bayerischen Milchwirtschaft e.V.

Kulinarisches ABC »

Bayerische Spezialitäten auf einen Blick - vom Allerseelenzopf bis zum ...

Pfanne voll Schupfnudeln

Bier & Käse - die besten Kombinationen »

Bayern ist das Land köstlicher Käse- und erfrischender Bierspezialitäten. ...

Bier und Obazda