Zur Startseite

Kletzenbrot

... auch Hutzelbrot, Früchtebrot oder Birnzelten genannt.

Das Kletzenbrot gehört zu den altertümlichsten Weihnachtsgebäcken und diente ursprünglich als Fruchtbarkeitssymbol. Unter „Kletzen“ versteht man ausgedörrte Birnen, die schon knetbar, also braun, weich und süß geworden sind.

Die Trockenfrüchte, zu denen auch je nach Rezept Zwetschgen, Feigen, Apfelringe, Aprikosen oder Rosinen gehören können, werden zusammen mit Gewürzen, Nüssen und Honig im Brotteig vermengt und zu kleinen langgestreckten Laiben geformt. Das Brot ist dunkelbraun und wird häufig mit weißen Mandeln kunstvoll verziert.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Rezept

Zutaten:

  • Trockenfrüchte (Birnen, Zwetschgen, Feigen, Aprikosen, Apfelringe, Rosinen)
  • Nüsse
  • Zitronat
  • Orangeat
  • Zitronenschale
  • Lebkuchengewürz
  • Rum oder Kirschwasser
  • Zucker oder Honig
  • Weizenmischbrotteig

Das Kletzenbrot gibt es in verschiedenen Formen. Die älteste Form ist wahrscheinlich das Einbacken der Früchte in Brotteig. Dafür werden die Trockenfrüchte knapp mit Wasser bedeckt und über Nacht eingeweicht. Am nächsten Tag werden die Stiele und Kerne der Früchte entfernt. Die Früchte werden zerkleinert und zusammen mit der Einweichflüssigkeit - der sogenannten "Kletzenbrühe" oder "Hutzelbrühe" - mit dem Brotteig und den Gewürzen verknetet. Daraus formt man kleine Laibe oder füllt die Masse in eine Kastenform und lässt sie  eineinhalb bis zwei Stunden gehen. Anschließend werden die Brote mit Einweichbrühe bestrichen und je nach Größe eineinhalb bis zwei Stunden bei 180 bis 200°C gebacken.

----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehr über die bayerischen Spezialitäten erfahren Sie auch hier.

Die passende App gibt’s im iTunes Store.

Das könnte Sie auch interessieren:

1 von

Kletzenbrot mit Butter image.enlarge
Kletzenbrot mit Butter © Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten