Zur Startseite

Burgruine Altenstein


Maroldsweisach

Burgruine Altenstein

Die ehemalige Burg Altenstein liegt auf einer 452 m hohen Kuppe über dem Weisachtal. Erstmals wurde die Burgruine Altenstein im Jahr 1225 erwähnt. Von dieser Frühzeit zeugt heute noch der rechteckige Bergfried. Die mächtige Zwingermauer mit runden Eck- und Tortürmen am nördlichen Halsgraben wird in die Hussitenzeit datiert. Einige der bis zu dreifach übereinanderliegenden Keller und Gewölbe sind heute noch erhalten. Sie zeigen eine Besonderheit der Altensteiner Burg: Die Burg Altenstein war eine typische sogenannte Ganerbenburg. Besonders die gotischen Fenster der ehemaligen Schlosskapelle (aus dem Jahr 1438) gehören zu den beliebtesten Fotomotiven der Region. Die Ruine wurde zwischen 1999 und 2003 saniert.

Technische Daten

  • Kapazität / Logistik:
    Insgesamt ist die Anlage über 8.000 qm groß. Die Innere Bastion (innerhalb des Zugangs und der Ecktürme) hat eine Größe von 3.490 qm und der äußere Bereich wie z.B. der Burggraben hat eine Größe von 4.950 qm. Zufahrtsstraßen alle befestigt und teilweise asphaltiert, kein Allradfahrzeug notwenig. Parkmöglichkeiten sind vorhanden.
  • Stromversorgung:
    Regulärer Stromanschluss und Wasseranschlüsse vorhanden. Andere Stromanschlüsse können unproblematisch nach Absprache eingerichtet werden.
  • Zustand:
    gepflegt
Doppelturmtor und Brücke Bergfried

Landkreis Haßberge / Zweckverband Deutscher Burgenwinkel

Hauptstr. 24, 96126 Maroldsweisach

Telefon: +49 (0)9532 922228
E-Mail Homepage

Ziel:

Wilhelm-von-Stein-Straße, 96126 Maroldsweisach

Routenplaner:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.

Entspannt von Tür zu Tür:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ihre Zieladresse: Wilhelm-von-Stein-Straße, 96126 Maroldsweisach

powered by Deutsche Bahn AG

DB Autozug

Kommen Sie ausgeruht und stressfrei nach Bayern mit der umweltfreundlichen Mobilitätsalternative Autozug.


Angebote auswählen & anfragen

Merken Sie sich verschiedene Angebote, Hotels oder Orte für eine Sammelanfrage vor.

Sie haben noch keine Auswahl getroffen.

Schlosskapelle image.enlarge
Schlosskapelle © Deutscher Burgenwinkel