Zur Startseite

Erster Essbarer Wildpflanzen Park

Eine Parklandschaft voller Kräuter, Wildfrüchte und Nüsse

Ein ungefähr fünf Kilometer langer Erlebnisweg führt durch die romantische Landschaft am Waldecker Schlossberg und verbindet die 13 Teilflächen des bundesweit ersten EWILPAs (EssbarerWildpflanzenPark).

Von den Feuchtwiesen in der Aue bis hinauf zu den trockenen Felshängen an der Burgruine bietet sich den Entdeckern und Sammlern eine Vielfalt an gesunden und schmackhaften Wildpflanzen. Auf Schautafeln werden die am jeweiligen Standort interessanten essbaren Kräuter, Sträucher und Bäume vorgestellt. Die in der Natur bereits vorhandene Vegetation wurde in die Gestaltung mit einbezogen und durch die Pflanzung von weiteren Wildfrucht-Hecken, Alleen, Baumhainen und Flächen mit Wildkräutern ergänzt. Auf diese Weise entsteht sowohl für die Besucher als auch für Wildtiere wie Insekten und Vögel eine attraktive, nahrhafte Landschaft. Natur zum Anfassen, Begreifen und Genießen!

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ewilpa.net/parks/waldeck-oberpfalz

 

Das Sightsleeping Hotel Hollerhöfe in Waldeck bietet neben dem Schwarzen Holunder aus eigenem Bio-Anbau noch weitere wilde Speisen und Getränke für die Hotelgäste an.


Blick über den historischen Marktflecken Waldeck zum benachbarten Schlossberg mit seiner Burgruine image.enlarge
Blick über den historischen Marktflecken Waldeck zum benachbarten Schlossberg mit seiner Burgruine © André Wirsig