Zur Startseite

Christian Jürgens’ „Bavarian Stew“

Zutaten:

  • 700 g mehligkochende Kartoffeln
  • 600 g Weißkraut (Weißkohl)
  • 350 g Zwiebeln
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 4 Stängel Petersilie
  • 2 Zweige Thymian
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz
  • schwarzer Pfeffer aus der Mühle
  • 800 g flache Rinderschulter (ohne Knochen), z. B. vom Murnau-Werdenfelser Rind (http://www.murnauwerdenfelser.de)
  • 1/2 TL Worcestersauce

Zubereitungszeit: 3 Stunden

Zubereitung:

1. Die Kartoffeln waschen, schälen und in 1 1/2 Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Den Weißkohl putzen, den Strunk entfernen und die Blätter in 1 Zentimeter dicke Streifen schneiden. Die Zwiebeln abziehen und in dünne Streifen schneiden. Die Selleriestange waschen, putzen und in dicke Stücke schneiden.

2. Petersilie, Thymian und Lorbeer waschen. Die Petersilienblättchen abzupfen und hacken, die Petersilienstiele mit Thymian und Lorbeerblatt zu einem Kräutersträußchen binden.

3. Kartoffeln, Weißkohl, Zwiebeln, Sellerie und gehackte Petersilie mischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Den Boden einer ofenfesten Form mit Deckel mit dieser Mischung auslegen.

4. Die Rinderschulter in etwa 3 Zentimeter große Würfel schneiden. Salzen, pfeffern und auf dem Gemüse verteilen. Das Kräutersträußchen auflegen und das restliche Gemüse darüber verteilen. Mit Worcestersauce würzen und mit Wasser knapp bedecken. Den Deckel aufsetzen.

5. Den Backofen auf 180 °C (Umluft 160 °C, Gas Stufe 2–3) vorheizen. Die Form einstellen und die Suppe 2 1/2 Stunden garen.

Christian Jürgens’ Tipps:

  • Den Bavarian Stew als Mitternachtssuppe können Sie so vorbereiten, dass er beim Eintreffen Ihrer Gäste bereits parat im Kühlschrank steht. Dann können Sie ihn der Garzeit entsprechend einfach in den Backofen schieben und mit Ihren Gästen ganz entspannt Silvester feiern.
  • Damit er Sie auch zur späten Stunde noch so richtig durchwärmt, können Sie ihn auch noch kurz vor dem Servieren mit fein geschnittenen Chilischoten ohne Kerne aufpeppen.

Aus dem Buch "Menüs für alle Sinne" von Christian Jürgens, erschienen im Südwest-Verlag, ISBN 978-3-517-08557-9.


Ihr Merkzettel:
Sternekoch Christian Jürgens image.enlarge
Sternekoch Christian Jürgens