Zur Startseite

Burgenland Bayern

Das bayerische Landschaftsbild wird in besonderer Weise von seinen beeindruckenden mittelalterlichen Burgen, Burgruinen und Burgschlössern geprägt.

Um die 600 solcher einzigartiger Zeitzeugen der Vergangenheit können in Bayern, eingebettet in die prächtige Kulisse des Naturraums, gezählt werden – eine genau Anzahl ist erstaunlicherweise nicht einmal ansatzweise bekannt.

Der im Rahmen der Bayerischen Landesausstellung 2008 "Adel in Bayern" entstandene digitale Burgenatlas stellt in der ersten Projektstufe etwa 150 der wichtigsten Burgen Bayerns vor. Die Auswahlkriterien für die Aufnahme in den Burgenatlas waren vielfältig, in den Vordergrund gerückt wurden Burganlagen, die durch das Büro für Burgenforschung oder andere Fachleute gut untersucht vorliegen, weiterhin burgenkundlich interessante Objekte mit dem Schwerpunkt auf Burgruinen. Vorgestellt werden aber auch die bekannten Burganlagen, insofern sie durch ihren späteren Ausbau zu Schlossanlagen nicht ihren burgartigen Charakter verloren haben; sie werden hier als "Burgschlösser" klassifiziert. Der Burgenatlas hat sich weiterhin zum Ziel gesetzt, auch weniger bekannte Bauwerke zu präsentieren, deren Entdeckung sich lohnt. Ausgeklammert wurden Burgställe, da dies den Rahmen des Projekts bei weitem sprengen würde.

Weitere Informationen finden Sie unter www.burgen.hdbg.de


Burg Prunn image.enlarge
Burg Prunn © Tourismusverband Ostbayern e.V.