Zur Startseite

Bayern-Tourismus steigt im ersten Halbjahr 2017 weiter an

MÜNCHEN (by.TM, 14. August 2017). Das Reise- und Freizeitland Bayern verzeichnet für das erste Halbjahr 2017 signifikant steigende Besucher- und Übernachtungszahlen. Laut Bayerischem Landesamt für Statistik ist die Zahl der Gästeankünfte im ersten Halbjahr 2017 gegenüber dem Vorjahr um 4,1 Prozent auf 16,6 Millionen gestiegen. Die Übernachtungen kletterten um zwei Prozent auf 41,6 Millionen.

Bei den Ankünften und Übernachtungen konnten alle vier Regionen in Bayern zulegen. An der Spitze steht Oberbayern mit insgesamt 7,5 Millionen Gästeankünften und 16,9 Millionen Übernachtungen, gefolgt von Franken mit 4,4 Millionen Gästen und 9,8 Millionen. Übernachtungen. Allgäu /Bayerisch-Schwaben erreicht 2,5 Millionen Ankünfte und 7,2 Millionen Übernachtungen und Ostbayern 2,4 Millionen Ankünfte und 7,8 Millionen Übernachtungen.

„2016 war für den Bayern-Tourismus das fünfte Rekordjahr in Folge. Bereits nach dem ersten Halbjahr 2017 können wir stolz verkünden, dass Bayern auf dem besten Weg ist, seine Position als stärkste deutsche Urlaubsregion weiter auszubauen. Nicht nur die Bayern selbst, auch nationale und internationale Gäste schätzen den Freistaat als Urlaubsziel“, betont Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner. Die weit gereisten Chinesen bescherten Bayern mit knapp 223.000 Besuchern das größte Plus von 24,2 Prozent. Aus dem Nachbarland Österreich kamen mit über 387.000 Gästen im ersten Halbjahr 8,3 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Ebenso bemerkenswert legten die Schweizer mit einem Wachstum von 5,7 Prozent auf über 328.000 Besucher zu.


Tourismus in Bayern - Statistiken und Zahlen image.enlarge
Tourismus in Bayern - Statistiken und Zahlen © www.bayern.by

Pressekontakt

BAYERN TOURISMUS Marketing GmbH
Arabellastraße 17
81925 München