Zur Startseite

Bayerischer Süßer Senf

... auch Weißwurstsenf genannt.

Der süße Senf ist eine besonders köstliche Zubereitung aus Senfkörnern, welche zum Würzen von Speisen, insbesondere der Münchner Weißwurst und dem Leberkäse, bestimmt ist. Er unterscheidet sich von anderen Senfsorten durch seinen unverwechselbar süßlichen Geschmack. Als Erfinder des Weißwurstsenfes gilt der Münchner Johann Conrad Develey. Der Unternehmer gab erstmals im Jahre 1854 zum Senf auch Zutaten wie Essig, Zucker und Gewürze und verkochte diese Kombination. Vermengt mit Wasser, Salz und Zwiebeln ergab dies einen Senfgenuss, wie man ihn bislang noch nicht kannte.

Weitere Informationen zu diesem Thema unter www.develey.de

Das könnte Sie auch interessieren:

1 von

Bayerischer Süßer Senf image.enlarge
Bayerischer Süßer Senf © Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten