Zur Startseite

Bavesen

... auch Pavesen, Ehhalten-Schmaus oder Zwetschgenpavesen genannt.

Bavesen bestehen traditionell aus zwei in Milch und Ei getauchten und bedeckten Weißbrotscheiben mit einer Füllung aus Zwetschgenkompott, welche in siedendem Fett gebacken und mit Zimtzucker bestreut werden. Das Gebäck und sein Name stammen ursprünglich aus dem Italienischen und kamen über die Alpen nach Ober- und Niederbayern. Anfänglich waren die Bavesen typisch für die Tage nach Lichtmess Anfang Februar. Heute gibt es die Leckerei auf den hiesigen Jahrmärkten oder in zahlreichen Bäckereien auf Wunsch auch mit Quark-, Schokoladen- oder Nougatfüllung.

Das könnte Sie auch interessieren:

1 von

Die Bavesen image.enlarge
Die Bavesen © Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten