Zur Startseite

Austragungsort 2018: Frankenwald

Zum 10-jährigen Jubiläum der 24 Stunden von Bayern geht es 2018 in den Frankenwald. Das Wanderkultevent findet vom 16. Juni bis zum 17. Juni 2018 statt.

Die Online-Anmeldung beginnt am 4. April 2018 um 04:44 Uhr und ist 24 Stunden lang möglich. Die 444 Starterplätze werden wie immer ausgelost.

Der Austragungsort: Frankenwald – Naturpark und Top-Wanderdestination

Der Frankenwald besticht mit seiner landschaftlichen Vielfalt und authentischen Ursprünglichkeit abseits des Massentourismus. Hier fühlen sich Wanderer, Radfahrer, Erholungssuchende und Genussurlauber gleichermaßen wohl.

Wanderer können sich über bestens gepflegte Wege freuen, entlang der ehemaligen deutsch-deutschen Grenze auf dem „Grünen Band“ oder am „Drehkreuz des Wanderns“, wo insgesamt fünf überregional bekannte und zum Teil qualitätsgeprüfte (Fern-)Wanderwege beginnen.

Ein dichtes Radwegenetz für unterschiedliche Ansprüche, abenteuerliche Floßfahrten auf der Wilden Rodach oder etwa Lama-Trekking mit Anis, Tabasco und Co. runden das umfangreiche Outdoor-Angebot ab.

Auszeichnung als „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“

Seit Herbst 2015 darf der Frankenwald als erste Region Bayerns das begehrte Zertifikat „Qualitätsregion Wanderbares Deutschland“ tragen. Der Deutsche Wanderverband zeichnet seit vielen Jahren wanderfreundliche Gastgeber, hervorragende Wanderwege und ganze Wanderregionen mit diesem Siegel aus. Aktuell ist der Frankenwald Deutschlands größtes zusammenhängendes, zertifiziertes Wandergebiet, das diese Auszeichnung erhalten hat.

Zum Qualitätskonzept des Frankenwaldes gehören nicht nur Weit-Wanderwege wie der „FrankenwaldSteig“, ein über 242 Kilometer langer Rundweg oder die kürzeren 32 „FrankenwaldSteigla“, die sich gut für einen Halbtagesmarsch eignen – sondern auch rund 50 zertifizierte Wander-Gastgeber, die sich ideal auf die Bedürfnisse der Wanderer eingestellt haben. Die im gesamten Frankenwald einheitliche, systematisierte und wanderfreundliche Beschilderung des Frankenwaldvereins sorgen für eine ideale Wegeführung und sichere Orientierung.

2017 gab es eine weitere Überraschung: der Frankenwald wurde vom Bund Deutscher Forstleute als „Waldgebiet des Jahres“ ausgezeichnet und würdigt damit die vorbildliche Verzahnung von Tourismus, Naturschutz und der forstlichen Nutzung im Frankenwald.

Den Frankenwald erleben

Liebhaber der regionalen Küche erwartet neben Bier, Bratwurst und Pralinen unter anderem auch das zarte Frankenwälder Zicklein als Spezialität. Mit der einzigartigen Heilmittelkombination aus Radon, Moor und Kohlensäure im Bayerischen Staatsbad Bad Steben und regionaltypischen Anwendungen verwöhnen Besucher hier Körper, Geist und Seele. Kulturhistorische Höhepunkte sind die zahlreichen Feste und Veranstaltungen in und um die jahrhundertealten Burgen und Schlösser. Alte Traditionen wie die der Flößerei oder Köhlerei sowie des Klöppelns und der Weberei sind heute noch erlebbar.

Weitere Informationen:

Frankenwald Tourismus Service Center
Adolf-Kolping-Straße 1
96317 Kronach
Telefon: +49 (0)9261 6015-0
E-Mail: mail@frankenwald-tourismus.de
Homepage: http://www.frankenwald-tourismus.de


Blick in den Sonnenuntergang image.enlarge
Blick in den Sonnenuntergang © Frankenwald Tourismus, Marco Felgenhauer