Zur Startseite

Auf den Spuren der Glasmacher und der Reichsstädtischen Geschichte

Als das schwarze Herz des Allgäus noch glühte: Auf den Spuren der Glasmacher in der Adelegg

Bis 1895 wurden im wildromantischen Waldgebiet der Adelegg bei Leutkirch die Glasöfen geschürt. Dann hörte das dunkle Herz des Allgäus auf zu glühen. Die Glasöfen im Glasmacherdorf Schmidsfelden erkalteten für immer. Für immer? Nicht ganz. Das historische Glasmacherdorf Schmidsfelden blieb als Ensemble erhalten. Seit einigen Jahren pflegt Glasbläser Stefan Michaelis hier wieder die hohe Kunst des Glasmachens – im wundervollen Ambiente der historischen Glashütte. Ein Glasmuseum gibt es hier. Und einen Glasladen.

Erleben Sie in Leutkirch-Schmidsfelden Heimatgeschichte in einem typischen Glasmacherdorf bei einer Führung durch das Dorf und das Glasmuseum. Generationen von Glasmachern haben hier schwer gearbeitet, aber auch leicht gelebt. In der historischen Glashütte zeigt Stefan Michaelis die hohe Kunst der Glasmacherei. Beobachten Sie aus nächster Nähe, wie der geschmolzene Quarz in Stefan Michaelis’ Pfeife zu einem Gefäß wird. Genießen Sie anschließend Kaffee und Kuchen oder die deftige Glasmacherpfanne. Oder lassen Sie sich einladen zu einer geführten Wanderung auf dem Glasmacherweg.

Gruppen-Preise (bis 30 Personen):

  • Führung durch Glasmacherdorf und Glasmuseum: € 25,00 (pauschal)
  • Glasmachervorführung: € 5,50/Person (inkl. Wertgutschein für den Glasladen)
  • Glasmacherpfanne (vegetarisch oder m. Fleisch): € 10,50/Person
  • Kaffee bodenlos und Kuchen: € 5,00/Person
  • Geführte Wanderung: auf Anfrage

Weitere Informationen:

Glasmacherdorf Schmidsfelden
Schmidsfelden 9
88299 Leutkirch/Schmidsfelden
Tel. +49(0)7567 182193
info@michaelis-glas.de
www.schmidsfelden.net
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Reichsstädtische Geschichte auf Schritt und Tritt:

Im Mittelpunkt der Führung durch die historische Altstadt Leutkirchs stehen das Rokoko-Rathaus mit seinem Schwörsaal und dem prächtig ausgestatteten historischen Sitzungssaal, der mittelalterliche Bockturm und das Gotische Haus sowie das geistliche Viertel mit dem alten Kloster und der früheren „Leutekirche“ St. Martin. Die evangelische Dreifaltigkeitskirche ist eine der ältesten protestantischen Kirchen in Württemberg.

  • Dauer: 1 – 2 Stunden
  • Teilnehmerzahl: max. 30 Personen
  • Kosten: 25,00 € pauschal

Weitere Informationen:

Touristinfo Leutkirch
Marktstraße 32
88299 Leutkirch im Allgäu
Telefon: +49 (0)7561 87154
E-Mail: touristinfo@leutkirch.de
Homepage: http://www.leutkirch.de


Historisches Glasmacherdorf Schmidsfelden image.enlarge
Historisches Glasmacherdorf Schmidsfelden © Touristinfo Leutkirch

Leutkirch im Allgäu - Leutkirch lohnt sich »

Leutkirchen im Allgäu verbindet auf wunderbare Weise Tradition und ...

Leutkirch im Allgäu