Wilder Winzer aus Leidenschaft

Weingut Weigand in Iphofen

Wilder Winzer aus Leidenschaft

Weingut Weigand in Iphofen

Herrliche Natur, soweit das Auge reicht. Zahlreiche Menschen tummeln sich auf den Weinbergen in Franken. Es ist Herbst geworden, die Erntezeit beginnt. So auch in Iphofen: Seit 1990 führt hier die Familie Weigand ihr Weingut. Von den Großeltern bis zum Enkelsohn – und dieser stellt nun einiges auf den Kopf. Andi Weigand ist ein echter Freigeist. Er ist jung, selbstbewusst und hegt eine Leidenschaft für gute Weine.

Für „Den Wilden“ haben wir uns entschieden, weil der Name perfekt zu uns passt: jung und wild.

Neue Ideen, neue Etiketten, neue Namen: Der studierte Winzer verwandelt das Weingut seines Vaters zu einem modernen Unternehmen. Werner Weigand sträubt sich nicht gegen die Veränderungen – im Gegenteil: Der erfahrene Winzer unterstützt seinen Sohn so gut er kann. Er lässt ihm freie Hand und übergibt ihm gleichzeitig Verantwortung. Entstanden sind so drei exzellente Produktlinien: – „Der Wilde“, „Der Franke“ und „Der Held“.

Andi Weigand im Weinkeller

Alte Tradition neu entdecken

Mit seinen 25 Jahren weiß Andi Weigand schon genau, was er will: guten Wein, frei von Zusatzstoffen und hergestellt nach alter Tradition. Für dieses Ziel investiert der Franke viel Zeit, Liebe und Hingabe. Die Reben erntet er nicht mit der Maschine – jede wird einzeln per Hand gelesen und auf ihre Qualität hin geprüft. Statt in Edelstahlfässern lässt Andi Weigand seinen Wein überwiegend in Holzfässern reifen. Wie es bis vor etwa 70 Jahren auch noch üblich war.

Es ist die Liebe zum Detail, die den Wilden Winzer und sein Weingut so besonders machen. Dass sich die Mühe am Ende im Geschmack auszahlt, davon ist Andi Weigand überzeugt. Er lebt nach dem Motto: Wer etwas erreichen will, muss auch mal den härteren Weg gehen. Für ihn ist kein Weg zu steil oder zu weit – er ist Winzer aus Leidenschaft.

Andi Weigand

Gemeinsam durch dick und dünn

In Franken hält die Familie zusammen: Bereits in den Morgenstunden beladen Vater und Sohn ihren Bus und fahren hinaus zum Weinberg. Für echte fränkische Spezialitäten in den Pausen ist Oma Weigand zuständig: Sie verwöhnt die Familie mit ihren bewährten Gerichten wie Schäufele oder blaue Zipfel – also Schweineschulter mit krosser Kruste und in Essigsud gegarte Bratwürste.

Neben einer Führung durch den Weinkeller und einer Verkostung kann jeder Gast auch mit in den Weinberg. Ob zusehen oder mithelfen – Andi und Werner Weigand freuen sich immer über Besuch bei der Ernte.

Wein verpacken
Weintrauben

Franken: Heimat, Tradition und pure Idylle

Für den Wilden Winzer ist Wein mit sehr viel Herzblut verbunden. Trotzdem braucht er hin und wieder Zeit für Anderes, um den Kopf freizubekommen und neue Ideen zu sammeln. Auch dann bleibt er Franken treu: Egal, ob mit dem Fahrrad durch die endlosen Felder oder zu Fuß durch den Steigerwald – Andi Weigand liebt seine Heimat. Es sind die Ruhe und die beeindruckende Natur, die ihm Kraft und Inspiration geben. Neue Impulse, um immer bessere Weine zu machen und noch mehr Leute zu begeistern.

Iphofen

Podcast ``hockdiher``

Andi Weigand im Weinkeller

Weingut Weigand

Andi Weigand
/
Adresse: Lange Gasse 29, 97346 Iphofen
Tel: +49 (0)9323 3805
/
E-Mail: info@weingut-weigand.de
/
Web: //www.weingut-weigand.de
Menü