Biersorten aus der Riedenburger Brauerei

Altbewährtes neu gebraut

Das Riedenburger Brauhaus

Altbewährtes neu gebraut

Das Riedenburger Brauhaus

Maximilian Krieger vom Riedenburger Brauhaus

Einzigartiges Craft Beer auf Basis regionaler Bio-Zutaten ist Maximilian Krieger ein Herzensanliegen. Zusammen mit seinem Vater Michael leitet er das Riedenburger Brauhaus in Niederbayern. Hier macht man die Dinge traditionell etwas anders als anderswo. Während der Vater Ökobier aus regionalen Zutaten einführte, setzt der Sohn auf Craft Beer. Dafür bringt er sogar ein Stück New York in die Heimat.

Hier wird seit 30 Jahren Öko-Bier aus Urgetreide gebraut

Hand in Hand mit den Bauern aus der Region

Schon seit den 80er Jahren stellt Familie Krieger ihr Bier komplett ökologisch her. Dafür kooperieren die Bierbrauer in fünfter Generation mit Bio-Landwirten aus der Region. Familiär ist das Verhältnis zu den Bauern, man kennt und vertraut sich. Von ihnen bezieht Familie Krieger die traditionellen Getreidesorten Einkorn, Emmer und Dinkel. Sie sind die Basis ihres Bio-Bieres. Denn im Riedenburger Brauhaus wird das Bier nicht aus Gerste und Weizen gebraut. „Das schmecken Sie sofort“, sagt Michael Krieger. „Emmer und Einkorn sind viel intensiver als Gerste. Das liegt am Eiweißgehalt. Der ist bei den alten Getreidesorten deutlich höher. Und Eiweiß ist ein wunderbarer Geschmacksträger.“

Maximilian Krieger

Bayerische Braukunst: alles andere als abgestanden

Geschmack ist das richtige Stichwort für Maximilian Krieger. Nach seiner Ausbildung zum Brauer und Mälzer arbeitet er knapp drei Jahre lang als Braumeister in Italien. Dort entwickelt er zusammen mit der Brooklyn Brewery – einer Brauerei aus New York – neue Biersorten und lernt das Craft Beer lieben. Beim Gedanken an seine Zeit in Italien schüttelt Maximilian Krieger den Kopf und lacht: „Ein bayerischer Brauer entwickelt italienisches Bier für den US-Markt.“ Seine Craft Beer-Erfahrungen nimmt Krieger mit zurück nach Deutschland und bringt damit frischen Wind in das Traditionsunternehmen seiner Eltern.

Ein Stück New York in Niederbayern

Craft Beer aus dem Riedenburger Brauhaus: traditionell und doch anders

Im Riedenburger Brauhaus ist das Craft Beer kein Massenprodukt, sondern wird mit Leidenschaft, besonders aufwendig und mit außergewöhnlichen Braumethoden hergestellt. „Craft-Beer-Brauen erinnert an das Weinkeltern“, so Krieger. „Man experimentiert mit klassischen Zutaten.“ So verwendet er für seine Craft Biere ausschließlich nachhaltig angebauten Hopfen aus der Hallertau und Hersbruck. Damit ist Maximilian Krieger nicht nur ein wahrer Traditionsverfeinerer – er stärkt auch die kleinen Betriebe aus der Region.

Craft Bier aus der Riedenburger Brauerei

Das Geheimnis des charaktervollen Riedenburger Craft Beers liegt jedoch in der Produktion: Die Bierbrauer geben den Hopfen in den bereits abgekühlten Bier-Sud. Durch dieses „Hopfenstopfen“ lösen sich die aromatischen Hopfenöle. Frische Bio-Rohstoffe aus der Region und besonders kreative Braumethoden – davon lebt der einzigartige Geschmack des Riedenburger Craft Beers. Das sieht und das schmeckt man.

Maximilian und Michael Krieger
RIEDENBURGER BRAUHAUS
/
Adresse: Hammerweg 5, 93339 Riedenburg
Tel: +49 (0)94 42 99 160
/
E-Mail: info@riedenburger.de
/
Web: //www.riedenburger.de
Menü