Spitzenküche trifft auf Spitzenbiere

Meyers Keller in Nördlingen

Spitzenküche trifft auf Spitzenbiere

Meyers Keller in Nördlingen

„Muss es denn immer Wein zum Spitzenmenü sein?“, fragt sich Sternekoch Joachim Kaiser. Für ihn verlangt außergewöhnlich gute Küche nach erstklassigen Bieren, die sie begleitet. Deshalb empfiehlt Kaiser seinen Gästen zu traditionellen Wirtshaus-Klassikern in Spitzenqualität wie knusprig gebackenen Krautwickeln in brauner Butter edles Bier aus der Region. Für einzigartige Kreationen wie diese bekam er sogar einen Michelin-Stern.

'Meine Frau und ich waren immer der Meinung, dass man diese Region mit all ihren Besonderheiten schmeckbar machen muss.'

In seinem Restaurant „Meyers Keller“ im Nördlinger Ries experimentiert Joachim Kaiser mit Zutaten aus der Region, alten Rezepten und neuen Trends. In seinen authentischen Rieser Gerichten verarbeitet er fast vergessene Feldfrüchte wie Leindotter und kombiniert sie mit bayerischem Bachsaibling, feinem Fenchel-Kaperngemüse und Kartoffelgnocchi.

Joachim Kaiser im Meyers Keller

Zu einem authentisch bayerischen Menü gehört der spritzige Gerstensaft einfach dazu. Wer meint, dass Gourmet-Menüs und Bier nicht zueinanderpassen, dem entgegnet er: „Ach wo, man muss nur ein bisschen über das Bier erzählen, wie man das ja auch beim Wein tut. Dann ist ganz schnell die Neugier geweckt und die Menschen lassen sich darauf ein.“

'Im Umkreis von wenigen Kilometern bekomme ich alles was man für eine anspruchsvolle Küche braucht.'

Bier in Spitzenqualität begleitet authentische Küche

Für einen Verfechter regionaler Lebensmittel wie Joachim Kaiser ist es wenig verwunderlich, dass er Bier zu seinen Spitzen-Gerichten anbietet. Denn während man für Wein über 100 Kilometer weit ins benachbarte Unterfranken fahren muss, gibt es im Nördlinger Ries gleich eine ganze Handvoll Brauereien wie das Fürstliche Brauhaus Wallerstein. Das luxuriöse „Champagner Bier“ der Brauerei, das 1598 Edition Privée, ist bei den Gästen in Meyers Keller besonders beliebt. Und auch Joachim Kaiser ist ihm komplett verfallen: „Die brauen einen ganz besonderen Sud, der drei Mal mit Champagnerhefe vergoren wird. Dadurch entsteht ein unglaublich elegantes Bier, sehr filigran und trotzdem kräftig im Geschmack. Es wird in Champagner-Flaschen abgefüllt und ist sowohl ein hervorragender Aperitif als auch ein wunderbarer Begleiter zu vielen Speisen, auch im Gourmet-Restaurant. Beispielsweise passt es perfekt zu unserem eigenen Schinken, der nach italienischem Vorbild über 30 Monate in unserem ehemaligen Bierkeller reift.“

Gastraum in Meyers Keller
Joachim Kaiser in der Küche

Meyers Keller: Bierpassion aus Tradition

Ein wesentlicher Grund für Joachim Kaisers Bierpassion liegt in seiner Familiengeschichte. Bevor das Restaurant unter der Führung von Joachim und seiner Frau Evelin Kaiser aufblühte, war das Haus in erster Linie eine Brauerei. Joachim Kaisers Mutter war eine der ersten Brauerinnen überhaupt, die in Weihenstephan ihren Braumeistertitel erwarb. Diese Bier-Tradition klingt noch heute in Joachim Kaiser nach.

'Man muss nur ein bisschen über das Bier erzählen und schon ist die Neugier geweckt.'

Natürlich gibt es im Meyers Keller auch eine Vielzahl an Weinen, aber Joachim Kaiser will dem Bier wieder den Platz zuweisen, den es seiner Meinung nach verdient: als ebenbürtige Alternative zu Wein, selbst wenn es um die Begleitung edelster Gerichte geht. Denn im Endeffekt ist die Entscheidung, ob die Gäste Wein oder Bier zum Essen bevorzugen, reine Geschmackssache.

Champagnerbier

Torsten Goffin zu Gast im Meyers Keller

Seit 2009 betreibt er sein eigenes Blog „Allem Anfang – über Essen, Trinken und andere Formen von Kultur“. Nun hat Torsten den Meyers Keller in Nördlingen besucht.

Weiterlesen
Meyers Keller
/
Adresse: Marienhöhe 8, 86720 Nördlingen
Tel: +49 (0)9081 4493
/
E-Mail: restaurant@meyerskeller.de
/
Web: //www.meyerskeller.de/
Menü