Tradition trifft auf modernen Beat

Bayerische Popmusik von Maria Reiser

Tradition trifft auf modernen Beat

Bayerische Popmusik von Maria Reiser

Grüne Wiesen und prächtige Hopfengärten unter weiß-blauem Himmel – die Holledau bietet ein beeindruckendes Panorama. In der Luft liegt ein Duft von frischen Blüten. Es ist ruhig, fast still – nur das Rauschen der Bäche und die Melodien der Vögel sind zu hören. Doch je mehr sich die Gäste dem bayerischen Ort Abensberg bei Kelheim nähern, desto lauter wird es: Kraftvolle Töne von Blasinstrumenten und starke Bässe dringen aus dem Liveclub am Stadtplatz.

'Ich mache herzhaft, deftige, sehr moderne, bayerische Popmusik.'

Auf der Bühne steht Maria Reiser im Dirndl und heizt ihrem Publikum ein. Ihre Lieder haben wenig mit traditioneller Volks- oder Zithermusik zu tun. „Ich mache herzhaft, deftige, sehr moderne, bayerische Popmusik – kombiniert mit bayerischer Mundart-Akrobatik“, sagt die 36-Jährige. Mit diesem außergewöhnlichen Stil feiert die Sängerin weltweit Erfolge.

Kraftvolle Klänge treffen auf bayerische Mundart

Dass sie professionell Musik machen wird, ist Maria Reiser schon im Kindesalter klar. Sie besucht eine Musikschule und spielt Gitarre, Klavier und Schlagzeug. Von Anfang an schlägt ihr Herz für die Popmusik. „Ich bin mit dieser Musik aufgewachsen.“ Trotz der Liebe zur Popmusik sind der Bayerin die Traditionen ihrer Heimat wichtig. Deshalb lässt sie typisch-bayerische Elemente in ihre Musik einfließen, wie die erdigen, kraftvollen Klänge von Blasinstrumenten und die bayerische Mundart.

„Im Dialekt kann ich mich am besten und am authentischsten ausdrücken, mir aus der Seele sprechen“, sagt Maria Reiser. „In meiner Musik lebe ich die bayerische Tradition durch meine Texte, meine Videos oder durch das Tragen der Tracht. Das ist meine Form, Traditionen modern zu leben.“

Wenn ein altes Würstl zum Popmusik-Hit wird

Ideen für ihre Lieder gibt es für die zweifache Mutter im Alltag genug. „Kehre ich zum Beispiel ein altes Würstl hinter dem Schrank hervor, kommt mir die Inspiration für einen neuen Wurschtsemmel-Song.“ Egal, ob beim Putzen, Einkaufen, Kaffeetrinken oder wenn Maria Reiser andere Personen beobachtet – überall lässt sich die Sängerin inspirieren. Block oder Aufnahmegerät liegen immer griffbereit.

Ab und zu braucht Maria Reiser als bayerischer Freigeist jedoch neue Eindrücke – fernab von Abensberg. Dann zieht es die junge Frau auf andere Kontinente wie Afrika oder Asien. Die fremden musikalischen Klänge fließen in ihre Songs mit ein. „Die Sprache der Herzen der verschiedenen Kulturen ist immer die Musik. Aus diesen Einflüssen habe ich meine Sprache entwickelt“, so Maria Reiser.

Abensberg für immer verlassen, könnte die Sängerin nicht: Es prägt ihre Identität. „Es gibt einen Spruch: Nur wer Wurzeln hat, kann fliegen! Ohne sie könnte ich nicht derart kreativ sein und nicht das leben, was ich lebe. Meine Herkunft schwingt immer mit, sie gibt das ‚Gschmacki‘ bei allem, was ich tue“, erklärt Maria Reiser.

Maria Reiser mit Band
Maria Reiser mit Band

Modernes Bayern hautnah erleben

Der Erfolg gibt ihr Recht: Neben vielen jungen kommen auch immer mehr ältere Gäste zu ihren Konzerten – und werden dort überrascht. Statt Kabarett oder Zithermusik erleben sie bayerische Popmusik mit modernen Rhythmen und lauten Bässen. Maria Reiser beschreibt ihre Musik als „Bayern 2.0“ oder „Bayern Delüxe“ – wie auch ihr erstes Album heißt.

Von der bayerischen Popmusik können sich Besucher am besten live auf einem ihrer Konzerte überzeugen. Auf der Homepage www.mariareiser.com stehen alle aktuellen Tourdaten. Und ein Ende ist noch lange nicht in Sicht: Gerade schreibt Maria Reiser neue Songs für ihr zweites Album.

Maria Reiser

Maria Reiser

Menü