Die Plootzer bitten zum Tanz

Limmersdorfer Lindenkirchweih

Die Plootzer bitten zum Tanz

Limmersdorfer Lindenkirchweih

Lindenkirchweih 2016 in Limersdorf als 360°-Erlebnis

Festlich gekleidete Menschen feiern. Sie lachen und tanzen in vier Metern Höhe um einen alten Baum herum. Eine Kapelle begleitet sie und sorgt für ausgelassene Stimmung. In der Luft liegt ein Duft von frisch gegrillten Bratwürsten: In Limmersdorf ist Lindenkirchweih. Einheimische und Gäste, Alt und Jung zelebrieren traditionell den Tag, an dem ihre Ortskirche eingeweiht wurde.

Der „Tanz um die Linde“ in vier Metern Höhe läutet die Limmersdorfer Lindenkirchweih ein.

Die Kirchweih im fränkischen Limmersdorf ist das Highlight des Jahres. Niemand lässt es sich entgehen, wenn die jungen Tanzpaare, die sogenannten Plootzer, zum Tanz in schwindelerregender Höhe um die 300 Jahre alte Linde bitten. Die einzigartige Atmosphäre der Limmersdorfer Lindenkirchweih zieht jedes Jahr Einheimische, aber auch zahlreiche Gäste von überall an.

Blaskapelle

Junge Plootzer nach alter Tradition

Die Kirchweih in Limmersdorf geht auf das Jahr 1540 zurück. Seither wird in dem fränkischen Ort die Tradition des Festes aufrechterhalten. Bereits Wochen und Monate vor dem Event beginnen die Plootzer und ihre Helfer mit den Vorbereitungen. Sie bauen den Festplatz auf, schmücken ihn und überlegen sich ein ansprechendes Programm für die Gäste. Denn auch, wenn die Limmersdorfer Lindenkirchweih an Ritualen festhält, ist die Kirchweih jedes Mal ein neues Abenteuer. Wertvolle Traditionen werden gewahrt und gleichzeitig weiterentwickelt.

Dafür setzt sich auch Veit Pöhlmann ein. Seit 1982 ist er erster Vorsitzender des Vereins zur Erhaltung und Förderung der Limmersdorfer Kirchweihtradition. „Unsere Kirchweih hat einen eigenen Ablauf, der sich erst über die gesamte Zeit von Donnerstag bis Dienstag entwickelt. Diesen können Besucher aber nur erleben, wenn sie unsere Kirchweih mitfeiern und nicht nur zusehen“, appelliert Veit Pöhlmann an alle Gäste.

Junge Plootzer beim Tanz
Unter der Linde

Die Kirchweih als Szenetreff – früher wie heute

Der Vorsitzende verbindet mit der Limmersdorfer Lindenkirchweih viele schöne Erinnerungen aus seiner Kindheit. Der Besuch der Verwandtschaft, der Festgottesdienst und das Kirchenkonzert: „Die Tanzlinde, der Lindenplatz und die Lindenkirchweih haben mich ein Leben lang begleitet“, erzählt er. Als kleiner Junge beobachtet er fasziniert die Großen beim Sandbahnkegeln – das hat bei der Kirchweih Tradition. Wer bei diesem Spiel mit drei Würfen die meisten Treffer erzielt, gewinnt das Krügla – einen Bierkrug mit graviertem Zinndeckel.

Genauso wie damals werden auch heute noch die alte Bräuche in Franken gelebt. Limmersdorf und die ganze Region sind stolz auf ihre Traditionen – und das können sie auch: Ihre Kirchweih ist in das deutsche Verzeichnis des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Dem Verein von Veit Pöhlmann wurde zudem der Kulturpreis des Landkreises Kulmbach verliehen. „Dadurch beschäftigen sich nun mehr Menschen im Dorf mit unseren Bräuchen und tragen zu deren Erhalt bei – das ist gut und wichtig“, erklärt der Vorsitzende begeistert.

Sandbahnkegeln
Lindenkirchweih

Hautnah erleben – die Limmersdorfer Lindenkirchweih

Auch was das leibliche Wohl betrifft, erwartet die Besucher der Kirchweih Tradition pur. Vom Krenfleisch über Haxn bis hin zu Lachslabla und Keesstanga: Unter den typisch fränkischen Spezialitäten findet bestimmt jeder etwas, das ihm schmeckt – die perfekte Stärkung, um anschließend selbst zu tanzen. Denn bei der Limmersdorfer Lindenkirchweih kann jeder mitspielen, mitfeiern und die beeindruckende Kirchweih hautnah erleben.

Nächster Termin: 25. bis 28. August 2018

Auf zum Tanz

Podcast ``hockdiher``

Auf zum Tanz

Limmersdorfer Lindenkirchweih

Veit Pöhlmann
/
Adresse: An der Tanzlinde 5 , 95349 Thurnau
/
E-Mail: info@lindenkirchweih.de
/
Web: //lindenkirchweih.de/
Menü