Essen im Huberwirt

Sterneküche und Stubenzauber

Der Huberwirt in Pleiskirchen

Sterneküche und Stubenzauber

Der Huberwirt in Pleiskirchen

Alexander Huber steht am Stammtisch seines Wirtshauses und scherzt mit seinen Gästen. So erwartet man das in einem guten bayerischen Wirtshaus. Ganz traditionell auch die Lage des Huberwirts: Direkt neben der Kirche, mitten in Pleiskirchen, einem dieser unverfälschten Dörfer im Holzland nördlich von Altötting. Abseits der touristischen Trampelpfade gelegen, hat sich die hügelige und saftig grüne Gegend ihre bayerische Ursprünglichkeit bewahrt. Also alles wie immer in Pleiskirchen?

Sterneküche im bayerischen Traditions-Wirtshaus

Doch irgendetwas stimmt nicht. Gleich neben der ziemlich heiteren Stammtischrunde nimmt eine makellos frisierte Dame im dezenten und sichtlich teuren Kostüm Platz. In einem mondänen Pariser Hotel würde sie nicht weiter auffallen, aber in Pleiskirchen, in einem bayerischen Wirtshaus? Sie ist tatsächlich von München aus fast 100 Kilometer weit gefahren, nur um hier zu essen: im Huberwirt.

Alexander Huber

Wer die Gerichte sieht und schmeckt, den wundert das nicht. Alexander Huber zaubert in der Küche Speisen von solcher Eleganz, dass die Verleihung eines Michelin-Sterns eigentlich nur eine Frage der Zeit sein konnte. Seit 2013 rangiert der Huberwirt auf dieser begehrten Bestenliste, acht Jahre nachdem Junior Alexander die Leitung der Küche übernommen hat.

Familienbetrieb seit elf Generationen

Und doch ist der Huberwirt kein typischer Gourmettempel. Anstatt voll und ganz auf die zahlungskräftige Klientel zu setzen, machen die Hubers einfach beides: einerseits Sterneküche auf höchstem Niveau und andererseits bayerische Wirtshausklassiker. Zwei getrennte Karten, aber ein und derselbe Gastraum. Zugegeben, auch die Wirtshausklassiker sind von höchster Qualität. Aber sie sind für die ganz normalen Menschen aus Pleiskirchen erschwinglich. So mischt sich hier das Publikum auf wunderbare Weise. Und beiden Seiten gefällt’s: Es geht herrlich unverkrampft zu im Huberwirt.

Wirtsstube des Huberwirts
Küchenteam

Vielleicht ist das gar nicht anders denkbar in einem Haus, das seit elf Generationen in der Hand derselben Familie ist. Seit 1612 sind die Hubers in Pleiskirchen. Da muss das Wirtshausgen einfach tief im Erbgut verankert sein. Jedenfalls ist Alexander Huber auf dem Boden geblieben, trotz jahrelanger Erfahrung bei Spitzenrestaurants wie dem Bareiss oder dem Tantris. Schon als Kind hat er im Wirtshaus mit angepackt, zusammen mit den Eltern, mit Großeltern, Onkel und Tanten.

Und das hat dem kleinen Alexander damals die Gastronomie nicht verleidet? „Nein, überhaupt nicht! Ich habe meine Eltern und auch Großeltern nie jammern gehört, trotz der vielen Arbeit. Die waren glücklich mit ihrem Wirtshaus, mit ihrem Leben. Das hat abgefärbt.“ Wenn auch das Glück von Alexander Huber weiter abfärbt, dann stehen die Chancen auf eine zwölfte Huber-Generation im Wirtshaus gut. Und tatsächlich: Seine kleine Tochter wuselt bereits emsig durch Küche und Gastraum. Wer weiß, vielleicht holt sie eines Tages den zweiten Michelin-Stern nach Pleiskirchen?

Sterneküche im Huberwirt

culinary pixel zu Besuch im Huberwirt

Kulinarik, Kochen, Gastronomie, gute Lebensmittel und Gäste Bewirten sind für Annette mehr als ein Hobby. Sie wuchs in einem Familienhotel auf und die Liebe zu Lebensmitteln und deren Zubereitung wurden ihr in die Wiege gelegt. Nun besuchte Sie das Sternerestaurant Huberwirt in Pleiskirchen.

Weiterlesen
Huberwirt
/
Adresse: Hofmark 3, 84568 Pleiskirchen
Tel: +49 (0)8635 201
/
E-Mail: info@huber-wirt.de
/
Web: http://www.huber-wirt.de/
Menü