Weingut Horst Sauer

Vom frühen Frost zum exzellenten Eiswein

Weingut Horst Sauer

Vom frühen Frost zum exzellenten Eiswein

Weingut Horst Sauer

Es ist kalt, eiskalt. Der Frost ist früh ins Land gezogen. Von den Straßen und Feldern im fränkischen Escherndorf ziehen sich die Leute zurück in ihre Häuser ins Warme. Nicht so Horst Sauer: Der Winzer wartet nur darauf, bis die Kälte über die Weinberge zieht. So gelingt ihm aus den von der Ernte stehen gelassenen Trauben ein hervorragender Eiswein.

Bewährte Qualitätsweine mit neuen Einflüssen

In Franken ist der Weinbau tief verankert und hat eine lange Tradition. Das Land des Weines ist bekannt für seine ausgezeichneten Rebensäfte – genau wie Horst Sauer für seine edlen Tropfen. Die Weine des Guts sind sowohl national als auch international mehrfach prämiert. Er selbst bekommt bei der International Wine Challenge 2014 in London die Auszeichnung „Sweet Winemaker of the Year“. Doch geht der Verdienst nicht nur an ihn. Gemeinsam mit seiner Tochter Sandra – ebenfalls Winzerin – kreiert er seine Sorten und probiert Neues aus.

Wein vom Weingut Horst Sauer

Familie Sauer hat schon seit drei Generationen ihre Reben in dem schützenden Kessel, den die Weinberge im fränkischen Escherndorf bilden. „Auf der Hochlage ist Wald, das ist fast wie eine Wintermütze. Kaltluft zieht über uns hinweg und Wärme sammelt sich wie in einem Hohlspiegel“, so Horst Sauer.

Es entstand ein Mix aus urwüchsigem Weingut und modernem Genuss-Zentrum.

Seine Tochter ist es, die seit 2004 frischen Wind in das Unternehmen bringt. „Sandra hat die Qualität verändert und neue Einflüsse mitgebracht. Sie führte die wiederentdeckte Technik der Spontangärung ein, bei der keine Reinzuchthefen in den Wein zugegeben werden, sondern nur die Hefe arbeitet, die vom Weinberg kommt“, erzählt Horst Sauer. Lange hat es diese Tradition im Weinbau nicht mehr gegeben, Traditionsverfeinerer wie Sandra Sauer lassen sie wieder aufleben.

.

Weingut Horst Sauer
Weingut Horst Sauer

Zeitlos schön – aus Liebe zur Heimat

Nicht nur die Herstellung der Weine ist wie früher, auch die Landschaft rund um die 300-Einwohner-Gemeinde Escherndorf ist beeindruckend wie eh und je: Keine Industrie, keine Siedlungsgebiete stören den Ausblick. „Wenn ich mir alte Bilder ansehe, dann denke ich, dass hier die Zeit stehen geblieben ist“, sagt Horst Sauer – doch das gilt nicht für sein Weingut. Erst 2006 wurde der moderne Umbau abgeschlossen. Sandra Sauer: „Es sollte zeitlos werden und wir haben Materialien aus der Region verwendet.“ Muschelkalk, auf dem die Weine wachsen, verbindet sich mit viel Glas und Stahl zu einem Mix aus urwüchsigem Weingut und modernem Genuss-Zentrum.

Weinkeller Horst Sauer

Eiswein: ein schöner Bonus am Jahresende

Gemeinsam machen Vater und Tochter fränkische Klassiker wie den Silvaner. Doch hat auch jeder eigene Weine, die über die Landesgrenzen hinaus bei verschiedenen Weinhändlern verkauft werden. Horst Sauers widmet sich vor allem den edelsüßen Tropfen wie der traditionelle Eiswein. „Beim Eiswein werden die Trauben gefroren gelesen und gepresst“, erklärt er. Das gefrorene Wasser bleibt in der Traube zurück, ein Teil wird vom Zucker gebunden und tritt aus. Das Mostgewicht, also der Zuckeranteil, ist dann um ein vielfaches erhöht.

Das letzte Mal hat es bei den Sauers 2016 geklappt, weil der Frost Ende November kam und nicht erst im Januar wie in den nachfolgenden Jahren – doch ein Risiko sei es trotzdem nicht. „Nur wenn man das Jahr gut abgeschlossen hat, lässt man Trauben stehen“, sagt er. „Wenn es dann klappt, ist das ein schöner Bonus.“

Weingut Horst Sauer
Weingut Horst Sauer
/
Adresse: Bocksbeutelstr. 14, 97332 Escherndorf
Tel: + 49 (0)9381 4364
/
E-Mail: mail@weingut-horst-sauer.de
/
Web: http://www.weingut-horst-sauer.de
Menü