Das Mittelalter neu erleben

Further Drachenstich

Das Mittelalter neu erleben

Further Drachenstich

Alljährlich im August herrscht im oberpfälzischen Furth im Wald der Ausnahmezustand. Dann wird in der Arena auf dem Stadtplatz Geschichte zu Gegenwart. Rund 300 Laiendarsteller inszenieren Deutschlands ältestes Volksschauspiel: den Drachenstich.

Die spektakuläre Aufführung lässt das Mittelalter des Jahres 1431 dank aufwendiger Requisiten und historischer Kostüme wieder aufleben. Spannende Kämpfe zu Fuß und auf dem Pferd garantieren Action und locken Jung und Alt in die Arena.

Die Geschichte handelt vom ewigen Konflikt Gut gegen Böse: Ein gewaltiger Drache bedroht Furth. Nur das Ritterpaar, das die Stadt regiert, kann ihn besiegen. Als sich die edle Ritterin dem Untier opfern will, um die Further vor dem Tod zu bewahren, ersticht der tapfere Ritter den Drachen. So rettet er die Stadt und seine Geliebte.

Sandra Bierl in der Hauptrolle

Die Ritterin heißt im echten Leben Sandra Bierl. Für sie erfüllt sich mit der Hauptrolle im Drachenstich ein Kindheitstraum: „Ich habe schon immer davon geträumt, einmal die Ritterin zu spielen“, so die gebürtige Furtherin. Beim Drachenstich ist die leidenschaftliche Reiterin schon seit Jahren aktiv. Daher kennt sie den Inhalt der Aufführung und die meisten Darsteller.

Sandra Bierl Hauptrolle 2016

Vereint im Spiel wie im echten Leben

Zuvor musste die 24-Jährige allerdings auf die Wahl des Ritters vertrauen – denn dieser bestimmt traditionsgemäß seine Partnerin. Wie gut, dass der diesjährige Ritter, Michael Horn, im echten Leben Sandra Bierls Freund ist. Für ihn ist klar: Ritterin wird nur seine Lebensgefährtin.

'Ich habe schon immer davon geträumt, einmal die Ritterin zu spielen.'

Für sie stehen bis zu der Premiere des Schauspiels zahlreiche Proben auf dem Programm. Schließlich müssen die Textzeilen sitzen und die Einsätze passen. Das Ritterpaar zu spielen, bedeutet eine große Ehre für jeden Further. Der Drachenstich ist das Aushängeschild der Stadt. Die Bewohner führen das Stück seit 1882 auf.

Sandra Bierl mit Ritter Michael Horn

Von Reitern und Robotern

Beim Festzug mit über 250 Pferden fällt Anfang August der Startschuss für die dreiwöchige Drachenstich-Saison. Ein Mittelalterlager wird zum Szenetreff. Rund 20.000 Gäste aus der ganzen Welt besuchen jährlich die Drachenstich-Aufführungen.

Das Schauspiel bietet neben dem Ritterpaar auch einen heimlichen Star: den Further Drachen. Der stählerne Lindwurm beeindruckt mit 15,5 Metern Länge und vier Metern Höhe schon von weitem. Der Koloss ist der größte vierbeinige Schreitroboter der Welt. Damit steht er im Guinness Buch der Rekorde. Er kann Feuer spucken, brüllen und mit den Flügeln schlagen. Vier Personen sind nötig, um den Hightech-Drachen zu steuern.

Der größte vierbeinige Schreitroboter der Welt

Nicht umsonst kennt jeder in der Region das Sprichwort: „Furth lebt, so lange der Drache stirbt!“ Das Schauspiel prägt den Alltag des knapp 9.000 Einwohner großen Orts in der Oberpfalz. Hier sind Jung und Alt bis heute vom Drachenstich-Virus infiziert. Davon zeugen Wandbilder an den Häusern, Statuen und die Speisekarten der Gasthäuser: Drachenblutbier, Drachensteak und -wurst lassen sich so selbstverständlich bestellen wie eine Tasse Kaffee – willkommen im Mittelalter.

Nächster Termin: 4. bis 20. August 2017

Further Drachenstich

Further Drachenstich

Drachenstich-Festspiele e.V
/
Adresse: Stadtplatz 4, 93437 Furth im Wald
Tel: +49 (0)9973 50970
/
E-Mail: drachenstich@furth.de
/
Web: //www.drachenstich.de
Menü