Burgfest Burghausen

Historischer Mittelpunkt einer ganzen Region

Burgfest Burghausen

Historischer Mittelpunkt einer ganzen Region

Burgfest Burghausen

Handwerksleute, Gaukler und Blaublüter – sie alle drängt es von der Altstadt hinauf zu einer schmalen Bergzunge, die einen unvergleichlichen Panorama-Blick in die Naturidylle Oberbayerns bietet. Eingebettet zwischen dem Wöhrsee und der Salzach erstrecken sich hier die Mauern der längsten Burg der Welt: der Burg zu Burghausen.

Fanfarenbläser spielen auf und begleiten die mittelalterlich gekleidete Menschenschar aus 1.500 Personen mit festlichen Klängen. Lagergruppen am historischen Markt weisen den Weg zur Hauptburg. Es ist wieder so weit: Die Stadt Burghausen feiert Burgfest – eine der fünf größten historischen Veranstaltungen in Europa.

Szenetreff und Familienfest

Es duftet nach Lagerfeuer, Steckerlfisch und Spanferkel. Gegen den Durst werden Met, Wein und ein speziell gebrautes Burgfestbier im Maßkrug ausgeschenkt. Mittelalterliche Musikgruppen und Theaterspieler sorgen auf der großen Bühne auf dem Waffenplatz für abwechslungsreiche Unterhaltung für die Besucher aus nah und fern.

Auf dem Mittelaltermarkt bieten Marktfahrer allerlei altertümliche Kostbarkeiten an: Schwerter, Ritterhelme, wunderschöne Gewänder, Schmuck und Heilsteine. „Man kann dort alles kaufen, was man braucht, um ein historisches Lagerleben darzustellen“, erklärt Burgherr Heinz Donner, erster Vorstand des Vereins „Herzogstadt Burghausen“.

Die Stimmung ist ausgelassen, aber friedlich. „Das Burgfest ist im Gegensatz zu Bierzeltfesten ein Familienfest geblieben“, sagt Heinz Donner stolz. Sonntag ist traditionell Familientag: Oma, Opa und Eltern mit ihren Kindern genießen unbeschwert das bunte Treiben.

Ob Groß oder Klein, ob von nah oder fern: Das Burgfest Burghausen ist nicht nur einer der angesagtesten Treffpunkte Bayerns, sondern auch identitätsstiftend für die gesamte Region Inn-Salzach. „Es ist mittlerweile zum Markenzeichen der Stadt geworden“, so Heinz Donner.

Geschichte live erleben – auf dem Mittelalterfest Burghausen

Die mehr als einen Kilometer lange Burganlage ist in die Zeit des späten Mittelalters und der Renaissance getaucht – bis hin zu Straßenschildern und Mülleimern. Nichts deutet mehr auf das Moderne hin.

„Die Besucher kriegen alles hautnah erklärt. Selbst Räume der Burg, die sonst nicht zugänglich sind, werden während des Festes geöffnet und von historisch gekleideten Personen bevölkert. So lässt sich Geschichte live erleben“, erzählt Heinz Donner, der das Fest seit 14 Jahren organisiert. Auch er ist festlich gekleidet: „Ich spiele die Rolle des Vizedoms – des Landeshauptmanns – der Stadt Burghausen.“

Burgfest Burghausen

Burgfest: Tradition seit 1913

Immer am zweiten Wochenende im Juli lädt der Verein „Herzogstadt Burghausen“ für drei Tage zum Fest auf die Burg ein. Die mehr als 600 Vereinsmitglieder haben es sich zur Aufgabe gemacht, das gesamte Spektrum des mittelalterlichen Lebens so authentisch wie möglich nachzuspielen – so auch auf dem Burgfest, das die Burghauser bereits seit 104 Jahren feiern.

'Das Burgfest ist im Gegensatz zu Bierzeltfesten ein Familienfest geblieben.'

Die Vorbereitungen für das Burgfest Burghausen 2017 laufen auf Hochtouren. „In diesem Jahr gibt es eine Besonderheit: Unser Verein feiert seinen 50. Geburtstag“, verrät Heinz Donner. „Doch das Wichtigste ist, dass das Wetter mitspielt, denn nur so kommen die Leute – um die 25 Grad wären ideal“, wünscht sich der 55-Jährige. „Dann ist das Fest für mich gelungen.“

Termin 2017: 7. bis 9. Juli

Historisches Burgfest Burghausen

Herzogstadt Burghausen e.V.
/
Adresse: 84489 Burghausen
/
E-Mail: burgfest2017@herzogstadt.bayern
/
Web: //www.herzogstadt-burghausen.de/burgfest.htm
Menü