Freibäcker Arnd Erbel

Bayerisches Backhandwerk – Freibäcker mit Leib und Seele

Bäckerei Arnd Erbel

Bayerisches Backhandwerk – Freibäcker mit Leib und Seele

Bäckerei Arnd Erbel

Der Duft von frischgebackenem Brot strömt durch die Straßen. Er führt zur Backstube Erbel im fränkischen Dachsbach. In einer der ältesten Backstuben Deutschlands bereiten die Mitarbeiter das Gebäck für den Tag vor. Es wird geknetet, geformt, glasiert. Alles unter dem prüfenden Blick von Bäckermeister Arnd Erbel. In zwölfter Generation führt er den im Jahre 1680 gegründeten Familienbetrieb.

Arnd Erbel ist stolz auf die Geschichte seiner traditionellen Bäckerei. Für ihn steht bereits als kleiner Junge fest, den Laden seiner Eltern eines Tages zu übernehmen. Er ist mit Leib und Seele Bäcker.

Arnd Erbel mit seiner Tochter

Frei im Denken und Handeln

Arnd Erbel fühlt mit seinen Produkten. Für den Bäcker ist seine tägliche Arbeit weitaus mehr als ein Beruf – sie ist sein Leben. Das zeigt sich bereits bei der Auswahl der Zutaten: Statt sein Mehl liefern zu lassen, steht Arnd Erbel selbst auf dem Feld. „Ich zittere, freue und leide mit dem Getreide mit, ob das Wetter mitspielt und das Korn gut wird“, sagt der Bäckermeister. Unterschiedliche Witterungen, verschiedene Jahreszeiten – Arnd Erbel nimmt das Korn, das ihm zur Verfügung steht und verzichtet somit auf standardisiertes Mehl.

Er ist Freibäcker. Das bedeutet, er hält sich an keine Normen und ist unabhängig. Frei von Zutatenlisten und Zusatzstoffen – Arnd Erbel folgt rein seiner Intuition und seinen Sinnen. Und so entstehen ganz besondere Produkte wie die Lebkuchenbriefe zur Adventszeit: Flache, köstliche Lebkuchen, verpackt in hochwertigen Schachteln. Zusammen mit einer liebevoll gestalteten Karte verschicken sie seine Kunden gerne als Weihnachtsgrüße an Freunde oder Bekannte.

In der Bäckerei von Arnd Erbel
Lebkuchen

In der Backstube zurück zu den Sinnen

Selbst bei der Zubereitung schwimmt der Freibäcker gegen den Strom und verzichtet in seiner Backstube auf moderne Maschinen. Den Teig mit den Händen fühlen, die einzelnen Zutaten riechen, die Wärme der Öfen auf der Haut spüren: „Zwar sind bei den meisten Berufen alle Sinne im Einsatz, aber in der Backstube werden diese am schönsten bedient – das sind hochsinnliche Wahrnehmungen“, erzählt Arnd Erbel begeistert.

'In der Backstube werden die Sinne am schönsten bedient – das sind hochsinnliche Wahrnehmungen.'

Er hält an den bewährten Methoden seiner Vorfahren fest. Und so erleben die Besucher in seiner traditionellen Bäckerei eine kleine Zeitreise. Eine Reise mit Liebe zum Produkt, höchstem kulinarischem Anspruch und unwiderstehlichen Aromen.

Brezen entstehen in Handarbeit

Traditionelle Bäckerei: Kunden vom Kleinkind bis zum Sternekoch

Aromen von Schokolade und Gewürzen – die Produkte des Freibäckers begeistern Jung und Alt. Es ist mehr als eine reine Geschmackssache: Es sind die Liebe zum Detail und die Qualität des Gebäcks, die sogar Sterneköche überzeugen. Arnd Erbel kreiert das passende Brot für ihre Menüs. Dass die besten Köche zu seinen Kunden gehören, darauf ist der Bäckermeister stolz: „Früher bin ich sehr viel unterwegs gewesen und habe Kunden besucht. Nun ist es umgekehrt: Jetzt kommt die Welt zu mir ins Haus.“

Zwischen Sterneköchen, Nachbarn oder Gästen macht der freie Bäcker jedoch keinen Unterschied. Arnd Erbel ist es wichtig, dass es all seinen Kunden schmeckt. „Für mich ist die positive Resonanz eine riesige Motivation, ähnlich wie der Applaus für einen Künstler.“ Am wichtigsten ist ihm die Meinung der Kleinsten. Kinder sind für ihn die besten Geschmacksindikatoren. Deshalb lädt er Kindergartengruppen und Schulklassen in seine traditionelle Bäckerei ein und stellt gemeinsam mit ihnen frisches, handgemachtes Gebäck her. Auch sie nimmt er mit auf eine Zeitreise voller Geschmack und Tradition.

Das Brot ist fertig

Freibäcker Arnd Erbel

Bäckerei Erbel

Arnd Erbel
/
Adresse: Hindenburgplatz 1, 91462 Dachsbach
Tel: +49 (0)9163 8096
/
E-Mail: info@erbelbrot.de
/
Web: //arnderbel.de
Menü