Zur Startseite

Schloss Guteneck


Guteneck

Schloss Guteneck

Für Anfrage merken

Die Ursprünge von Schloss Guteneck lassen sich auf das Mittelalter zurückführen. Ab 1278  war das Schloss im Besitz der Ritter von Murach. Das Geschlecht der Muracher war in der mittleren Oberpfalz das bekannteste und weit verbreitetste Rittergeschlecht. Nach 300 Jahren, 1578, wurde die Burg Guteneck mit sämtlichen Liegenschaften an den Schwager des letzten Besitzers derer von Murach veräußert, dem Freiherrn von Kreith. Dieses Geschlecht war auch wieder 300 Jahre auf Guteneck und wurde im 17. Jahrhundert in den reichsgräflichen Stand erhoben.

Nachdem die letzte Gräfin von Kreith kinderlos blieb und ihr Mann verstarb, veräußerte sie das Schloss und Hofgut 1894 an ihren Bruder, Franz Graf von Spreti. Er besaß Guteneck bis nach dem 1. Weltkrieg, dann veräußerte er den Besitz an einen Gütermakler. 1935 erwarb das Herzogsgeschlecht Sachsen-Gotha-Coburg den gesamten Besitz. Der Erbprinz lebte mit seiner Familie dort und 1961 erwarb die Familie des jetzigen Besitzers, die Grafen Beissel von Gymnich, Schloss Guteneck.

Das Besondere an Schloss Guteneck sind seine drei Ebenen mit der Mittelalterstraße und dem Ritterkeller, dem Gutshof mit Gutsstadl und Schlossgarten sowie dem Schlossgebäude selbst. Das Schloss kann zu privaten Festen wie Hochzeiten und Geburtstagsfeieren als auch für Betriebsfeieren genutzt werden. An den Tagen des Weihnachtsmarktes ist alles weihnachtlich illuminiert.

  • Nicht verpassen:

Ritteressen auf Schloss Guteneck

Im Gutsstadl von Schloss Guteneck kann man ein echt mittelalterliches Festmahl erleben. Serviert werden beispielsweise frisches Holzofenbrot mit Griebenschmalz, Bauerngeräuchertes, Schinkenbraten, Enten-Geflügel und viele weitere Köstlichkeiten. Dazu gibt es Met, Zechwein, Bier und Quellwasser. Begleitet wird der Abend durch Musik und kurzweiligen Unterhaltung. Der Preis für das Ritteressen beträgt pro Person 47,50 €.
Nächste Termine 2017: 4. März, 11. März, 18. März, 25. März jeweils um 19:30 Uhr

Gartentage Schloss Guteneck

Zu den Gartentagen verwandelte sich das Schloss bereits zum sechsten Mal in ein Meer aus Farben und Düften. Zahlreiche Aussteller, Fachvorträge und ein unterhaltsames Rahmenprogramm machen die Gartentage zu einem Fest für Fachleute, Hobbygärtner und Familien.
Termin 2017: 22. und 23. April

Weihnachtsmarkt auf Schloss Guteneck

In der Vorweihnachtszeit erstrahlt Schloss Guteneck in ganz besonderem Glanz. Auf dem mittelalterlichen Weihnachtsmarkt gibt es altes Kunsthandwerk zu bewundern und zu kaufen. So zeigen beispielsweise Glasbläser, Kerzenzieher, Krippenschnitzer, Zinngießer und Fackelmacher ihr Können. Und natürlich gibt es auch kulinarische Köstlichkeiten. An mehreren Getränke- und Speiseständen können sich die Gäste versorgen. Der Weihnachtsmarkt hat an den Adventswochenenden geöffnet. Der Eintritt beträgt freitags 4 €, samstags 5 € und sonntags 6 €.
Termine 2017: 25.-26. November, 1.-3. Dezember, 8.-10. Dezember, 15./17. Dezember

Innenhof

Schloss Guteneck

Schlossberg 1, 92543 Guteneck

Telefon: +49 (0)96 75 9146 62
E-Mail Homepage

Ziel:

Schlossberg 1, 92543 Guteneck

Routenplaner:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.

Entspannt von Tür zu Tür:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ihre Zieladresse: Schlossberg 1, 92543 Guteneck

powered by Deutsche Bahn AG

DB Autozug

Kommen Sie ausgeruht und stressfrei nach Bayern mit der umweltfreundlichen Mobilitätsalternative Autozug.


Angebote auswählen & anfragen

Merken Sie sich verschiedene Angebote, Hotels oder Orte für eine Sammelanfrage vor.

Sie haben noch keine Auswahl getroffen.

Innenhof image.enlarge
Innenhof © Schloss Guteneck Projekt GmbH