Zur Startseite

Königliche Sehnsuchtslandschaft rund um Füssen


Füssen

Königliche Sehnsuchtslandschaft rund um Füssen

Für Anfrage merken

Weit geht der Blick von Schloss Neuschwanstein hinaus ins Land. Wer bei einer Schlossführung einmal auf dem Balkon vor dem Thronsaal gestanden hat, kann nachempfinden, warum Bayerns Märchenkönig Ludwig II. gerade diesen Platz für seine "Gralsburg" ausgesucht hat. Aus dem satten Grün der Wälder leuchten die glitzernden Wasserflächen von Alpsee und Schwansee, dazwischen in warmem Gelb Schloss Hohenschwangau, Ludwigs Kindheitsparadies. Über den Kalvarienberg hinweg kommt die Silhouette von Füssen in den Blick, weiter östlich grüßen Forggensee und Bannwaldsee. Wie ein großer Schlosspark wirkt die sanft gewellte Voralpenlandschaft zu Füßen der majestätischen Alpengipfel.

Auch in Füssen selbst lassen sich Spuren der bayerischen Könige entdecken. Das Hohe Schloss über der Altstadt, einst Sommerresidenz der Augsburger Bischöfe, sollte im 19. Jahrhundert aus seinem Dornröschenschlaf geweckt und zur Residenz für Kronprinz Maximilian, Ludwigs Vater, ausgebaut werden. Aber es kam anders: Auf einer Alpenreise entdeckte Maximilian die Burgruine Schwanstein und ließ dort, nur wenige Kilometer von Füssen entfernt, sein Schloss Hohenschwangau errichten.

Die Königsfamilie war Füssen stets verbunden. Maximilian und seine Frau Marie förderten den Bau des Kreuzweges am Füssener Kalvarienberg und das ewige Licht in der Gipfelkapelle wurde so postiert, dass es nachts von Schloss Hohenschwangau aus zu sehen war. Ludwig selbst unternahm noch in seinem Todesjahr 1886 an Karfreitag den traditionellen Gang auf den Kalvarienberg. Nachdem seine Mutter Marie, 1889 auf Hohenschwangau verstorben war, wurde sie vom Füssener Bahnhof aus nach München überführt – die erste Fahrt auf der gerade fertiggestellten Bahnlinie. Auch Prinzregent Luitpold und andere Mitglieder der bayerischen Königsfamilie reisten später gern per Bahn an und fuhren dann in der Kutsche durch Füssens verwinkelte Gassen zur Theresienbrücke, dem damals einzigen Lechübergang auf ihrem Weg nach Hohenschwangau.

  • Nicht verpassen:

"Schwanenprinz"

Das Leben und der Tod des bayerischen „Märchenkönigs“ Ludwig II. ziehen weltweit die Menschen in den Bann. Für das Ludwig-Musical „Der Schwanenprinz“ wurde im Sommer 2016 die „MS Füssen“ zum ersten Musicalschiff Deutschlands am Originalschauplatz. Die Aufführungen werden auch 2017 fortgesetzt. Hier finden Sie Termine und weitere Informationen.

Das könnte Sie auch interessieren:

1 von
Ausblick von Schloss Neuschwanstein

Füssen Tourismus und Marketing

Kaiser-Maximilian-Platz 1, 87629 Füssen

Telefon: +49 (0)8362 9385 0
Telefax: +49 (0)8362 9385-20
E-Mail Homepage

Ziel:

Kaiser-Maximilian-Platz 1, 87629 Füssen

Routenplaner:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.

Entspannt von Tür zu Tür:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ihre Zieladresse: Kaiser-Maximilian-Platz 1, 87629 Füssen

powered by Deutsche Bahn AG

DB Autozug

Kommen Sie ausgeruht und stressfrei nach Bayern mit der umweltfreundlichen Mobilitätsalternative Autozug.


Angebote auswählen & anfragen

Merken Sie sich verschiedene Angebote, Hotels oder Orte für eine Sammelanfrage vor.

Sie haben noch keine Auswahl getroffen.

Hohes Schloss in Füssen image.enlarge
Hohes Schloss in Füssen