Zur Startseite

Die Zeit der Bayernkönige erleben im Bayerischen Staatsbad


Bad Steben

Die Zeit der Bayernkönige erleben im Bayerischen Staatsbad

Für Anfrage merken

Schon zu Zeiten von Maximilian I., der Bayern als Kurfürst einte und zu Glanz und Ansehen verhalf, erreichte die Nachricht von der Heilwirkung der Bad Stebener Quellen den Bayerischen Hof. Sein Sohn und direkter Nachfolger Bayernkönig Ludwig I. (1825-1848) zeigte sich so von der heilsamen Wirkung der Quellen begeistert, dass das Königreich Bayern der Gemeinde Steben die seit dem 15. Jahrhundert bekannten Heilquellen abkaufte. Das war am 8. Juni 1832. Der Kaufpreis betrug für die damalige Zeit stolze 600 Gulden. Dadurch wurde der idyllische Ort "Steben" zum Bayerischen Staatsbad.

Leo von Klenze, der Hofbaumeister Ludwig I. von Bayern, prägte das Gesicht des Kurparks. Aus seiner Feder stammten die Pläne für das Badehaus, das in den Folgejahren erbaut wurde und auch heute noch seinen Namen trägt. Auch die beschwingten Arkaden der Säulenwandelhalle, die 1910 erbaut und in den 80er Jahren saniert wurden, gehören zu den prägenden gestalterischen Elementen des Staatsbades.

Der Geist dieser Epoche und die Begeisterung der Menschen für das Detail und die Liebe zur Natur sind auch heute noch spürbar und erlebbar. Der mit großem Aufwand gepflegte Kurpark mit seinen historischen Gebäuden entführt die Besucher in die gute alte Zeit vor rund 180 Jahren, in die Zeit des Biedermeiers. Seit 1953 stehen die stilvollen Kuranlagen den Gästen ganzjährig zur Verfügung und seit Mitte der 90er Jahre können die Gäste rund um den aufwändig umgestalteten Kurplatz flanieren. Nahezu greifbar ist die Zeit der Bayernkönige beim Kaffee trinken im Kurhauscafé – in den prächtigen Kurhaus-Sälen mit ihren prunkvoll verzierten Stuckdecken.

  • Nicht verpassen:

Biedermeierfreunde Bad Steben

Zu den Bewahrern dieser Stilepoche, als die Frauen in wallenden, rüschenverzierten Kleidern und die Herren mit Gehrock und Zylinder herrschaftlich durch den Kurpark schritten, gehören die Biedermeierfreunde Bad Steben, die im Sommer an jedem letzten Sonntag im Monat in ihren historischen Gewändern durch den Kurpark flanieren.

Kurpark Bad Steben

Bayerisches Staatsbad Bad Steben GmbH

Badstr. 31, 95138 Bad Steben

Telefon: +49 (0)9288 960-0
Telefax: +49 (0)9288 960-10
E-Mail Homepage

Ziel:

Badstr. 31, 95138 Bad Steben

Routenplaner:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit dem Auto.

Entspannt von Tür zu Tür:

Planen Sie hier Ihre Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.

Ihre Zieladresse: Badstr. 31, 95138 Bad Steben

powered by Deutsche Bahn AG

DB Autozug

Kommen Sie ausgeruht und stressfrei nach Bayern mit der umweltfreundlichen Mobilitätsalternative Autozug.


Angebote auswählen & anfragen

Merken Sie sich verschiedene Angebote, Hotels oder Orte für eine Sammelanfrage vor.

Sie haben noch keine Auswahl getroffen.

Kurpark image.enlarge
Kurpark © Bayerisches Staatsbad und Therme Bad Steben