Zur Startseite

Bergsteigerdorf Ramsau

Als erster Ort Deutschlands wurde die Gemeinde Ramsau im Berchtesgadener Land in den Kreis der Bergsteigerdörfer aufgenommen. Damit ist die hervorragende Wanderinfrastruktur, die hier auf die Bergsteiger wartet, und der hohe Stellenwert, den die Berge in der Alpengemeinde haben, nun auch offiziell ausgezeichnet.

Die Bergsteigerdörfer zeichnen sich besonders durch Ihre Ursprünglichkeit und ihre Verbundenheit mit der Natur aus. Hier werden Traditionen gepflegt, der Landschafts- und Umweltschutzschutz spielt eine große Rolle und es wird bei neuen Bauwerken bei Größe, Material und Gestaltung auf die Verträglichkeit mit dem Ortsbild geachtet. Im Mittelpunkt steht die Förderung des naturnahen und ressourcen­schonenden Tourismus. In Ramsau finden Alpinisten genau diese Voraussetzungen.

Landschaftliche Höhepunkte wie die Wimbachklamm, der Blaueisgletscher oder der Hintersee liegen verstreut in der traumhaften, unverbauten Gebirgslandschaft rund um Watzmann und Hochkalter. Zahlreiche Almen laden auf den Bergtouren zur Einkehr ein und die Einheimischen sind stolz auf das jahrhundertealte Brauchtum und das traditionelle Handwerk, das in der Gemeinde anzutreffen ist. Ein Highlight im Veranstaltungskalender von Ramsau ist jedes Jahr das Herbstfest zum Almabtrieb.

Weitere Informationen:

Tourist-Information Ramsau
Im Tal 2
83486 Ramsau
E-Mail: info@ramsau.de
Homepage: http://www.ramsau.de


Wanderwegweiser image.enlarge
Wanderwegweiser © Berchtesgadener Land Tourismus GmbH