Zur Startseite

Allgäuer Kässpatzen

Zutaten:

  • 500 g Mehl
  • Ca. ein Viertel Liter Wasser
  • 4 - 5 Eier
  • Salz
  • 250 g geriebenen Käse (z.B. Mischung aus Emmentaler,
  • Bergkäse, Weißlacker oder Romadur)
  • 5 Zwiebeln
  • Butter
  • Pfeffer

Handwerkszeug: Rührschüssel, Spatzenhobel, großer Topf, große Schüssel zum Servieren

Zubereitung: Mehl, Eier und Wasser zu einem glatten, sämigen Teig verarbeiten und etwas Salz hinzugeben. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in der Pfanne in Butter rösten, bis sie eine kräftige braune Farbe haben. Inzwischen den Teig durch den „Spatzenhobel“ (eine Art Presse oder Sieb, die aus dem Teig die typischen Spätzle formt) in ausreichend kochendes Salzwasser geben. Sobald die Spatzen oben schwimmen, mit einer Schaumkelle aus dem Wasser holen und direkt in die Servierschüssel geben. Eine Schicht Käse darauf geben und dann die nächste Portion frische Spatzen in die Schüssel schichten. Abwechselnd Käse und Spatzen in die Schüssel geben, bis die Zutaten verbraucht sind. Zum Schluss die gebräunten Zwiebeln auf die Kässpatzen geben, alles mit Pfeffer würzen. Sofort servieren, am besten direkt am Tisch alle Zutaten nochmals gut durchmischen - so wird der Käse richtig verteilt.

Zu Kässpatzen passt ein grüner Salat und eine Scheibe Brot. Ein (Allgäuer) Bier ist das ideale Getränk zu der deftigen Mahlzeit.


Ihr Merkzettel:
Kässpatzen mit Zwiebeln image.enlarge
Kässpatzen mit Zwiebeln © Bayerisches Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten